Escape-Filmteam komplett, die Drehtage stehen fest – alte Fabrik in Seelze wird zum Drehort mit 100 Schauspielern und Statisten
Das Filmteam zu Escape: Von Links: Luisa Ramos (Drehbuch), Luis Budow (Regie), Katerina Ramos, Nico Felber, Leon Lamberz, Denise Briem, Lennart Eckermann, Max Bahl, Carolin Hemkes, Michel Eckermann, Annett Langner (Hauptfigur: Leo), Thomas Zettelmann.

Escape-Filmteam komplett, die Drehtage stehen fest – alte Fabrik in Seelze wird zum Drehort mit 100 Schauspielern und Statisten

Das Team vom Kurzfilm ESCAPE (von links), Luisa Ramos (Drehbuch), Luis Budow (Regie), Katerina Ramos, Nico Felber, Leon Lamberz, Denise Briem, Lennart Eckermann, Max Bahl, Carolin Hemkes, Michel Eckermann, Annett Langner (Hauptfigur: Leo), Thomas Zettelmann.

Garbsen/Seelze. Die Vorbereitungen für den Kurzfilm Escape laufen auf Hochtouren: Bei Luisa Ramos (16) und Luis Budow (16), beide aus Seelze-Letter vom GBG, laufen die Fäden für das Filmprojekt zusammen – „das ist alles ganz schön stressig neben der Schule, aber es macht auch total Spaß“, sagen die beiden Filmemacher, die übrigens mit Thomas Zettelmann aus Garbsen einen erfahrenen Profi-Kameramann im Team haben.

Zu Dritt hatten sie lange Tage über die Idee und die Realisierbarkeit des Films Escape gesprochen, bei dem die 17-Jährige Leo die Hauptfigur ist. Einsamkeit, sich falsch verstanden fühlen, Flucht aus dem Elternhaus, Drogen, Clubs – sind die wichtigsten Schlagworte dieser Story, in der Annett Langner die Hauptfigur Leo spielt.

„Wir arbeiten uns Schritt für Schritt vor, das Schauspielerteam ist komplett, die Drehtage sind festgelegt“, beschreibt Luis Budow die Lage. Was noch fehlt sind Statisten, möglichst im Alter von 14 bis 19 Jahre, für die zwei großen Drehtage am 19 und 20. Oktober in der alten Seelzer Fabrik. „Wir brauchen rund 150 junge Leute, um die Szenen in dem Film-Club Escape realistisch wirken zu lassen“, berichtet Budow. Die Drehtermine in Garbsen beginnen bereits am 22, September in Leos Haus, „es wird ein Abenddreh, mal schauen , wie wir voran kommen“, sagt Budow. Am 29. September folgen Straßenszenen in Garbsen.

Das Filmprojekt ist nur durch die Leidenschaft und das Engagement der beiden Initiatoren Luis und Luisa und durch die tatkräftige Hilfe von Thomas Zettelmann möglich. Finanzielle Unterstützung erhalten sie für das Projekt im Moment von der Stadt Hannover (Beirat zur Förderung von Jugendkulturen) , der Stadt Garbsen über den Präventionsrat und durch die Stadt Seelze. Der Freundeskreis Garbsen und der Rotary Club unterstützen das Projekt ebenfalls. Budow: Weitere Förderungen wären hilfreich. Auf Instagram finden sich unter @escapefilm.de weitere Informationen. Auch auf Youtube wird es Videos zum Film geben. Informationen gibt Luis Budow unter Telefon: 0176 90719710. hb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.