Mehr als nur Wassertreten
Der Vorsitzende Rainer Kloppstein (rechts) und dessen Stellvertreter Werner Heinelt werben für den Kneipp-Verein Hannover. Foto: Bode

Mehr als nur Wassertreten

Der Kneipp-Verein Hannover hat ein vielfältiges Angebot und will dies in Zukunft moderner präsentieren

Von Mark Bode
Hannover. Gesund leben, sich ein wenig bewegen und das im Kreise von netten Menschen. „Das ist bei uns möglich“, sagt Werner Heinelt, stellvertretender Vorsitzender des Kneipp-Vereins Hannover. Zu Kneipp (siehe Extrakasten) fällt vielen zunächst lediglich das Wassertreten ein. Doch das ganzheitliche Konzept Kneipps für einen Lebensstil der Prävention oder Therapie besteht neben Wasser aus den weiteren Elementen Ernährung, Bewegung, Pflanzen und Lebensordnung. „Es macht einfach Spaß, Dinge in der Gruppe zu tun“, fügt Heinelt hinzu.
Ihm und dem Vorsitzenden Rainer Kloppstein ist jedoch auch bewusst: „Das Image Kneipp ist angestaubt. Wir müssen es moderner präsentieren.“ Da sind die Verantwortlichen, die seit knapp drei Jahren im Vorstand sind, immer noch dabei, die Grundlagen zu schaffen. Zumindest besteht eine Homepage, regelmäßig erscheint ein Heft mit allen Veranstaltungen. Doch die Mitgliederstruktur ist weiterhin überaltert. „Wir sind im Durchschnitt bei 65 plus“, sagt Kloppstein. Die Mitglieder zwischen 40 und 65 Jahren machen lediglich zehn Prozent aus. Langfristig wollen die Verantwortlichen die Mitgliederzahl in den vierstelligen Bereich bringen. „Wir müssen den Menschen klarmachen, dass es das, womit sie ihrer Gesundheit etwas Gutes tun können, schon bei uns gibt. Dafür muss man nicht nach China gucken“, so Heinelt.
Die Organisatoren des Kneipp-Vereins sind mit großem Eifer dabei, den Mitgliedern und weiteren Interessierten Monat für Monat ein abwechslungsreiches Programm anzubieten. Neben Gesundheitskursen sind das Vorträge zu Themen wie Edelsteinen, der Verdauung oder Gehirntraining. Auch Besichtigungen und Ausflüge stehen mehrmals im Quartal auf dem Programm: Noch im April geht es zum Schloss Marienburg und zur Üstra. Ende September steht eine einwöchige Wanderreise nach Winnerath in die Eifel an. Hierzu können sich Interessierte noch beim Kneipp-Büro anmelden.
„Das umfangreiche Angebot gehört alles zu Kneipp“, sagt Kloppstein. Nur eines bietet der Verein aus Hannover nicht an: Wassertreten.

Das ist der Kneipp-Verein Hannover

Der Pfarrer und Naturheilkundler Sebastian Kneipp (1821 – 1897) schuf ein visionäres Lebenskonzept, das den Menschen, seine Lebensgewohnheiten und seine natürliche Umwelt untrennbar als ausgewogene Einheit betrachtet. Dabei stellte er die Elemente Wasser, Pflanzen, Bewegung, Ernährung und Balance in einen engen Zusammenhang. Der aktuelle Kneipp-Verein Hannover wurde 1981 gegründet und hat derzeit etwa 350 Mitglieder. Es gibt Kurse im Bereich Yoga, Wasser- und Wirbelsäulengymnastik, Line Dance und Osteoporose-Prävention. Dazu gibt es immer wieder Fahrten, Wanderungen, Vorträge und Fahrradausflüge.Nähere Informationen gibt es in der Geschäftsstelle an der Schuhstraße 4 zu den Öffnungszeiten montags, mittwochs und freitags von 10 bis 12 Uhr und dienstags von 16 bis 18 Uhr.
❱❱ Telefon (0511) 3 00 83 12
❱❱ info@kneipp-hannover.de
❱❱ www.kneipp-hannover.de

bo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.