Recken zeigen sich auch unter dem Korb treffsicher
„El Gato“ Melendez von den Harlem Globetrotters (links) zeigt Recken-Torwart Martin Ziemer, wo es langgeht. Foto: Priesemann

Recken zeigen sich auch unter dem Korb treffsicher

Handballer trainieren mit den Basketball-Stars der Harlem Globetrotters

Dass die „Recken“ nicht nur mit dem kleinen Handball umgehen können, zeigte Torsteher Martin Ziemer in der Swiss Life Hall bei einer Trainingseinheit mit den zwei Basketball-Showkünstlern „El Gato“ Melendez und „Cheese“ Chisholm von den Harlem Globetrotters.
Gleich mit seinem ersten Versuch warf der Bundesliga-Profi einen Korb. „Wow“, staunten da die Gäste aus den Vereinigten Staaten, denn eigentlich sollten sie den drei Handballern von der TSV Burgdorf-Hannover in einer Praxisstunde anlässlich ihrer im kommenden Jahr geplanten Deutschland-Tournee beibringen, wie das mit dem Basketball funktioniert. Doch die Mannen von Recken-Trainer Jens Bürkle erwiesen sich als äußerst talentiert und hatten mit Schlussmann Malte Semisch auch jemanden dabei, der mit seinen 2,08 Meter so manchen NBA-Star überragt.
„Wir spielen regelmäßig zum Aufwärmen vor dem Training Basketball“, erklärte Morten Olsen den routinierten Umgang mit dem großen Spielgerät. Hinzu kommt, dass sich beide Sportarten ziemlich ähnlich sind. „Die Bewegungen sind fast die gleichen. Zudem muss man passen und dribbeln können“, sagte Olsen. Semisch ergänzte, dass sowohl Handballer als auch Basketballer enorme Sprungkraft mitbringen müssten. „Cheese“ Chisholm, Weitwurf-Experte bei den Harlem Globetrotters, kennt Handball dagegen nur aus dem Fernsehen. In seiner Heimatstadt New York sei unter dem Begriff eine komplett andere Sportart zu verstehen – ähnlich wie Squash, nur mit der bloßen Hand. Nun bekam er von den Handball-Profis aus Hannover eine kleine Einweisung.
„Ich spiele heute zum ersten Mal Handball. Das ist ein toller Sport, fast so wie Basketball. Nur die Netze, in die der Ball geworfen werden muss, sind größer“, sagte Chisholm.
Die spektakulären Dunks und Weitwürfe der Harlem Globetrotters sind für alle anderen Hannoveraner am Donnerstag, 16. März, live in der Swiss Life Hall zu bewundern. „Wir verbinden Sport mit Entertainment und Comedy. Das ist eine Show für die ganze Familie“, betonte der zweite Trainingsgast, „El Gato“ Melendez.
Vielleicht werden dann auch ein paar „Recken“ auf der Tribüne sitzen – oder sogar selbst auf dem Parkett stehen. Coach Jens Bürkle jedenfalls brachte bei seiner Showeinlage mit dem Basketball samt eines beeindruckenden Hüftschwungs nicht nur die Gäste aus Übersee zum Lachen. sp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.