Tanzen  wie die Ballett-Stars
Weiß, wie es geht: Nadiezhda Valdes Carbonell tanzt vor und alle machen mit. Fotos: Niehaus

Tanzen wie die Ballett-Stars

Ballet Revolución macht Workshop bei U-Dance

Fünf Tänzer von „Ballet Revolución“ haben in der Tanzschule U-Dance bei einem exklusiven Workshop für kubanische Rhythmen und akrobatische Tanzeinlagen gesorgt. Wir waren dabei und konnten erleben, was Ballet Revolución so einzigartig macht.

Training mit den Stars: Am Freitag hatten sich fünf Tänzer von „Ballet Revolución“ in der Tanzschule U-Dance für einen exklusiven Workshop angekündigt. hallo Wochenblatt-Mitarbeiterin Jasmin Wölke war dabei und hat mit den Stars getanzt. „Die Lebensfreude und die Power der Tänzer hat mich total beeindruckt“, schwärmt sie.

Barbara Patterson Sanchez streckt das Bein in die Höhe. Foto: niehaus

Barbara Patterson Sanchez streckt das Bein in die Höhe. Foto: niehaus

Moderner Tanz, Ballett, traditioneller kubanischer Tanz, Streetdance: In Ballet Revolución fügen sich die verschiedensten Tanzstile zu einem einzigartigen Mix zusammen. Die 19 Tänzerinnen und Tänzer von Ballet Revolución zählen zu den besten Kubas. Ausgebildet an zwei der weltweit angesehensten Tanzinstitutionen, der Escuela Nacional de Arte mit ihrem renommierten Fachbereich für zeitgenössischen Tanz und der berühmten Escuela Nacional de Ballet für den klassischen Tanz, verfügt die Truppe über eine ungeheure Vielseitigkeit.
Roclan Gonzalez Chavez, Choreograf von Ballet Revolución, erklärt: „Zwar könnten professionelle Tänzer überall auf der Welt die Elemente Moderner Tanz, Ballett, traditioneller kubanischer Tanz, und Streetdance zusammenfügen, aber nicht überall auf der Welt käme dabei Ballet Revolución heraus, denn kubanische Tänzer bewegen sich anders als alle anderen Tänzer der Welt“.

Yordi Perez Cardoso, Barbara Patterson Sanchez, Lizandro Ramirez Junco, Nadiezhda Valdes Carbonell und Alayn Garcias Mendez vor dem Tanzstudio U-Dance. Foto: niehaus

Yordi Perez Cardoso, Barbara Patterson Sanchez, Lizandro Ramirez Junco, Nadiezhda Valdes Carbonell und Alayn Garcias Mendez vor dem Tanzstudio U-Dance. Foto: niehaus

Bei U-Dance an der Wöhlstraße zeigten die beiden Tänzerinnen und die drei Tänzer zwar nur einen kleinen Ausschnitt aus der Show, hinterließen da aber einen bleibenden Eindruck. „Es war superinteressant zu sehen, wie die Profis das machen“, so Wölke, „Ich würde mir wünschen, dass vielleicht ein Tänzer aus der Show einen Wochenendworkshop machen würde, da wäre ich auf jeden Fall dabei“.

www.ballet-revolucion.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.