Ab Sommer kann geplant werden
Die Wilhelm-Stedler-Schule ist marode. Sie soll ab 2020 an selber Stelle durch einen Neubau ersetzt werden.

Ab Sommer kann geplant werden

Wilhelm-Stedler-Schule wird neu gebaut –
Rot-Grün stimmt für schnellen Planungsbeginn

Barsinghausen (bass). Keine Einigung, aber eine Entscheidung: Der Rat der Stadt hat in der vergangenen Woche beschlossen, dass die Wilhelm-Stedler-Schule (WSS) am bisherigen Standort neu gebaut wird. Die Planungen für das Großprojekt sollen bereits in diesem Sommer beginnen, obwohl die Bauarbeiten wohl erst in vier Jahren starten können.

Entscheidend für den tatsächlichen Baubeginn ist die weitere Entwicklung der Bert-Brecht-Förderschule. In deren Räumen sollen die Schüler der Wilhelm-Stedler-Schule während der Neubauphase untergebracht werden. Das ist allerdings erst dann möglich, wenn die Förderschule aus nur noch wenigen Klassen besteht, so das ausreichend Platz für die aus der WSS umziehenden Kinder ist.

SPD und Grüne hoffen, dass mit dem Abriss der baufälligen Grundschule und ihrem Neubau schon früher als 2010 begonnen werden kann. Daher wollen sie die Planungen ebenfalls möglichst frühzeitig abgeschlossen haben.

Die oppositionellen Ratsfraktionen von CDU, FDP, UWG und AFB glauben nicht an eine solche Entwicklung und wollten bis zuletzt den Antrag von Rot-Grün nicht unterstützen. Sie sind der Überzeugung, es sei sinnlos, so früh mit den Planungen zu beginnen, wenn doch erst 2020 gebaut werden können. Ein Teil der Pläne müsste dann wahrscheinlich wieder geändert werden, was unnötig Geld koste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.