Am Sonnabend kicken die Senioren
Gute Laune nach einem Zusammenprall von Golterns Keeper Peter Kadurs und Heiko Zieske im Spiel um Platz 3 der Gesamtwertung

Am Sonnabend kicken die Senioren

Ü32- und Ü40-Meisterschaft in der Glück-Auf-Halle

Fussball. Mit insgesamt sieben Mannschaften wird am kommenden Sonnabend in der Glück-Auf-Halle die Barsinghäuser Stadtmeisterschaft der Ü 32- und Ü 40-Fußballer ausgespielt. Organisatoren und Ausrichter sind in diesem Jahr die Altherrenkicker der Sportfreunde Landringhausen. Es wird jahrgangsübergreifend gespielt.

Im vergangenen Jahr hatten die Teams vom 1. FC Germania Egestorf/Langreder dem Turnier ihren Stempel aufgedrückt. In beiden Altersklassen stellten die Kicker von der Ammerke am Ende die Siegermannschaften. Die Egestorfer sind auch diesmal wieder mit zwei Teams vertreten. Ebenfalls am Start ist auch die SG Kirchdorf/Barsinghausen mit zwei Vertretungen. Zusätzlich dazu hat allerdings der TSV Barsinghausen noch eine weitere Mannschaft gemeldet – als einziger in der Altersklasse Ü50. Der TSV Goltern stellt eine Ü 40-Riege, die Sportfreunde aus Landringhausen spielen im Konzert der „Ü32-Youngsters“ mit. Diesmal nicht vertreten ist die SG Bantorf/Hohenbostel in der Ü 40-Klasse. Und ebenfalls nicht dabei ist der Gesamtsieger des vergangenen Jahres, die Basche Allstars, die allerdings außerhalb der Wertung angetreten waren.

Am Modus hat sich im Vergleich zum Vorjahr nichts verändert. Es spielt jeder gegen jeden. Die Spielzeit beträgt pro Partie 1 x 12 Minuten. Gekickt wird voraussichtlich auf die größeren D-Jugendtore. Als Spielgerät wird ein Futsal-Ball dienen.

Los geht es am Sonnabend um 11 Uhr mit dem Ü 32-Spiel SF Landringhausen gegen die SG Kirchdorf/Barsinghausen. Die letzte Partie zwischen Der SG Kirchdorf/Barsinghausen (Ü 32) und dem TSV Goltern (Ü 40) wird um 16 Uhr angepfiffen. Anschließend wird die Siegerehrung durchgeführt.
Im Foyer der Glück-Auf-Halle werden Mitglieder der SF Landringhausen die Aktiven und Zuschauer mit kalten und warmen Getränken sowie verschiedenen Speisen versorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.