Die Darts-Elite trifft sich in Barsinghausen
Organisator Frank Lobenhofer (rechts) und Teilnehmer Marvin Henties von den DC Dartskulls Basche freuen sich auf die Veranstaltung am ersten Dezemberwochenende.

Die Darts-Elite trifft sich in Barsinghausen

Deutschlands beste Darter bei Exhibition und Steeldart-Turnier Anfang Dezember im Zechensaal

Dart. Diese Veranstaltung hat das Zeug dazu, wenn nicht national, dann doch zumindest in der Dartszene rings um Hannover für Furore zu sorgen. Frank Lobenhofer, Barsinghäuser Geschäftsmann und deutschlandweit bekannter Dartsaktivist, will einige der bekanntesten deutschen Steeldarts-Spieler an den Deister locken und veranstaltet ein Steeldart-Turnier, an dem auch Hobby-Spieler teilnehmen dürfen.
Lobenhofer, der einen weit über die Grenzen Barsinghausens hinaus bekannten Dart-Shop betreibt, mit Michael Hurtz und Steffen Siepmann zwei sehr erfolgreiche deutsche Darter sponsert und beste Kontakte in die nationale Szene pflegt, organisiert mit einer sogenannten Exhibition sowie einem Steeldart-Turnier am 1. und 2. Dezember im Zechensaal genau genommen zwei Veranstaltungen. Sie werden national beworben und sind für die Region Hannover bisher einzigartig.

Dart-Größen mischen
sich unter Fans

Für die Exhibition – zu deutsch Ausstellung – am Freitag, 1. Dezember, haben bereits nationale Dartgrößen wie Profi Martin Schindler (2016 Deutscher Meister DDV, diesjähriger Darts-WM-Teilnehmer im Londoner Ally Pally), Hurtz (2013 Deutscher Meister im E-Dart, Teilnehmer an der European Tour der PDC), Ionnis Selachoglou (griechischer Nationalspieler), René Berndt (2016 Finalist bei den Deutschen Meisterschaften), Dragutin Horvat (2017 Teilnahme an der PDC-WM im „Ally Pally“), der deutsche E-Dart-Meister 2012 und 2017, Steffen Siepmann sowie Deutschlands beste Darterin Stefanie Rennoch zugesagt. Die Helden unzähliger Hobby-Darter stehen ab 17 Uhr (Einlass ab 16 Uhr) den Besuchern für Autogramme und Fotosessions zur Verfügung. Die Fans können mit ihren Vorbildern plaudern und sich Ratschläge zu Material und Wurftechniken holen. Es besteht für einige Besucher sogar die Möglichkeit, mit einem der Profis oder Halb-Profis ein Leg zu spielen.

Martin Schindler (links) und Ioannis Selachoglou sind zwei der erfolgreichsten Darter Deutschlands und nehmen am Turnier am 2. Dezember im Zechensaal teil.

Martin Schindler (links) und Ioannis Selachoglou sind zwei der erfolgreichsten Darter Deutschlands und nehmen am Turnier am 2. Dezember im Zechensaal teil.

Turnier mit Profis
und Hobbyspielern

Am folgenden Tag, Sonnabend, 2. Dezember, wird ab 11.15 Uhr (Registrierung und Auslosung ab 9.15 Uhr) dann ein Steeldart-Turnier für bis zu 192 Teilnehmer im Modus 501 DO ausgespielt. Geworfen wird auf insgesamt 32 Boards. Auch hier werden einige der oben genannten Darter wie Schindler, Hurtz und Siepmann das internationale Starterfeld komplettieren. Das Startgeld für interessierte Spieler beträgt 25 Euro, der Sieger bekommt ein Preisgeld von 1500 Euro. Die Teilnehmer spielen um ein Preisgeld von insgesamt 4000 Euro.
Tickets für beide Veranstaltungen gibt es bei Frank Lobenhofer unter Telefon (0 51 05) 591 44 60 und (01 70) 744 66 48, direkt im Dart-Shop Barsinghausen in der Kaltenbornstraße 26 und im Internet auf www.darts-open-barsinghausen.de. Hier finden sich auch weitere Informationen zu den Eintrittspreisen und dem Spielmodus.

Bildquelle

  • 05_Darts-Exhibition_Foto_Frank: Mirko Haendel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.