Ein Willkommensfest für die Reisenden
Müde, aber glücklich erreichen die Reisenden den Hof Bremer in Groß Munzel.

Ein Willkommensfest für die Reisenden

Per Kutsche durch Deutschland: Quartett macht Station in Groß Munzel

Groß Munzel. Warum über die graue Piste hetzen oder alternativ im Stau stehen, wenn man Deutschland auch ganz entspannt bereisen kann? Das fragten sich auch Bettina und Martin Rickert und entschieden vom Allgäu bis zur Nordsee mit der Kutsche zu reisen, um ein Versprechen einzulösen. Vorkurzem machten sie Station in Groß Munzel.

Die Rickerts, besitzen seit einigen Jahren ein Haus auf der Insel Amrum. Sie freundeten sich mit dem Bewohner einer historischen Windmühle an, waren begeistert von dessen Ziel, die alte Müller-Tradition fortzuführen und versprachen: „Wir bringen Euch den ersten Sack Getreide für die Mühle zum Mahlen.“ In ihrem etwas mehr als 1100 Kilometer entfernten Wohnort Bad Waldsee fanden die Rickerts in Hans Kästle und Martin Ernst zwei Mitstreiter, die wie sie selbst in der Freizeit Kutsche fahren und sagten: „Da machen wir auch mit, bei so einem schweren Sack sind zwei Kutschen besser als nur eine.“

Ein Sack Dinkel wurde besorgt, und im Juli ging es los. Mit durchschnittlich 5,5 km/h zogen zwei Islandpferde sowie zwei Hafflinger die beiden Kutschen. Etwa 35 Kilometer legten die Reisenden somit am Tag zurück. alle vier Tage wurde ein Erholungstag eingelegt. Das Quartett übernachtete auf seinem langen Weg zumeist in den Kutschen, manchmal auch in der Pension. Als sie vor wenigen Tagen Amrum erreichten, hatten sie an 21 Orten Station gemacht.

Einen Ort zur Rast und Übernachtung fanden die Rickerts sowie Hans Kästle und Martin Ernst in Groß Munzel bei Landwirt Ernst August Bremer. Den Kontakt hatte der Tourismusverein Barsinghausen hergestellt. Bei der Ankunft veranstaltete die Familie Bremer zusammen mit einigen Freunden und Bekannten ein kleines Willkommensfest mit leckerem Essen vom Grill und Musik. Etwa 100 Menschen begrüßten die Reisenden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.