Horst Fabisch tritt von allen Ämtern zurück
Rücktritt von allen Ämtern. Horst Fabisch gibt seinen Vorsitz beim Sportring wie auch beim TSV Kirchdorf auf.

Horst Fabisch tritt von allen Ämtern zurück

Vorsitzender des Sportrings und des von der Insolvenz bedrohten TSV Kirchdorf gibt auf

Horst Fabisch, 1. Vorsitzender des von der Insolvenz bedrohten TSV Kirchdorf, ist bereits am Sonntag von seinem Amt an der Spitze des Barsinghäuser Sportrings zurüchgetreten. Vorausgegangen war eine lange Auseinandersetzung innerhalb der Interessenvertretung. In der Nacht zu Mittwoch  kam dann per E-Mail vom stellvertretenden TSV-Vorsitzenden Günter Hoff die Nachricht, dass Fabisch auch sein Amt beim TSV Kirchdorf aufgegeben habe. Dies bestätigte der Pressewart des Vereins dann am Morgen – ebenfalls per E-Mail – mit den Worten: „Horst Fabisch ist mit sofortiger Wirkung als Vorsitzender des TSV Kirchdorf zurückgetreten.“ Am Dienstagabend waren der Ältestenrat sowie der geschäftsführende Vorstand des Vereins zu einem weiteren Treffen zusammengekommen. Dem Vernehmen nach ist Fabisch wiederholt gedrängt worden, seinen Vorsitz abzugeben

Die für kommenden Freitag, 29. April, angesetzte Informationsveranstaltung für die TSV-Mitglieder bezüglich der Zukunft ihres Vereins, ist zunächst einmal abgesetzt. Der Vorstand bemühe sich um die Klärung der Situation, erklärte Hoff. Jetzt soll am Freitag, 20. Mai, eine außerordentliche Mitgliederversammlung stattfinden. Hoff scheint bemüht, Gerüchten vorzubeugen und schreibt: “ Haftung der Mitglieder für Verbindlichkeiten ist nicht gegeben. Gerüchten tritt der Vorstand entgegen.“

 

Mehr zum Thema in der hallo Wochenende vom 30. April.

 

 

Bildquelle

  • Horst Fabisch: Mirko Haendel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.