Hunderte Gäste genießen die  „tolle Knolle“
Harald Wieder und Ute Mewes vom Backhaus Barrigsen verkaufen Rosmarinkartoffeln an Friedel Homann und Natalie Siebert.

Hunderte Gäste genießen die „tolle Knolle“

Stemmer Ortsvereine richten gemeinsam Kartoffelfest aus

Stemmen (rh). Mit Kartoffeln und Wein haben die Stemmer am Sonnabend ihren Gästen Appetit auf den Herbst gemacht. Beim Kartoffel- und Weinfest auf dem Rittergut der Familie von Rössing gab es so ziemlich alles, was den Gaumen und das Auge zu dieser Jahreszeit erfreut.

Hunderte Gäste ließen sich die Stimmung auch von den Regenschauern nicht verderben und genossen ausgiebig, was ihnen angeboten wurde. Hausherr Jahn Friedrich von Rössing gab im Gewölbekeller bei einem guten Tropfen unermüdlich Auskunft über Haus und Hof und natürlich das Fest, das alle drei Jahre von den Bewohnern des Dorfes ausgerichtet wird. Die Regie hatte ein Vorbereitungsteam mit Mitgliedern aus dem Heimat- und Kulturverein, dem Radfahrverein und der Freiwilligen Feuerwehr.
Auf der Freitreppe vor dem Gutshaus spielten nacheinander die Jagdhornbläser Calenberg, der Musiktrain LA aus Langreder, eine Skiffleband und ein Discjockey. Im Kaffeezelt sorgte Orgel-Claus derweil mit bekannten Schlagermelodien für gute Stimmung.

Kulinarisch drehte sich alles um die „tolle Knolle“. Kartoffelspeisen in vielfältigen Variationen standen zur Auswahl – zum Beispiel als Kartoffelpizza, -puffer oder als Rosmarinkartoffel vom Backhaus Barrigsen. Außerdem gab es Speisen vom Grill, ein großes Büfett mit selbst gebackenen Kuchen und Torten, Erfrischungsgetränke, erlesenen Wein und eine Cocktailbar. Für Kinder hatten die Vereine mehrere Spiel- und Spaßaktionen vorbereitet – mit Karussell, Flohmarkt und Schminken. Auf den beiden Ponys Ronco und Micki drehten vor allem kleine Mädchen ihre Runden.

Bildquelle

  • Kartoffelfest2: Mirko Haendel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.