Kropp-Nachfolger ist noch nicht gefunden
Heinz-Werner Gottlob (von links), Dr. Alexander-Radu Bercusi sowie Jens Widdel (von rechts) und Dennis Völkers schenken Sponsor und gastgeber Jörg Mangelsen einen TSV-Fanschal.

Kropp-Nachfolger ist noch nicht gefunden

Neujahrsempfang der Fußballer des TSV Barsinghausen im Gasthaus zur Schweiz

Barsinghausen. Volles Haus im „Gasthaus zur Schweiz“: Nein, nicht, weil das beliebte halbe Hähnchen aufgetischt wurde, sondern weil die Fußballer des TSV Barsinghausen zu Gast waren. Die Kicker begehen seit einigen Jahren ihren traditionellen Neujahrsempfang bei einem ihrer Sponsoren. In diesem Jahr kehrten die Fußballer an einen Ort zurück, der lange Zeit eng mit dem Geschehen im altehrwürdigen Waldstadion – dem heutigen Rewe Sportpark – verbunden war. Viele der damals mehreren hundert Zuschauer kehrten nach dem Spiel ihrer Elf wie selbstverständlich ins Gasthaus zur Schweiz ein.

Am Montagabend stand das Gasthaus also wieder ganz im Zeichen des TSV-Fußball. Gesamtvorstands-Obmann Heinz-Werner Gottlob begrüßte die Gäste – unter ihnen auch den neuen Ersten Stadtrat Thomas Wolf, der als Leiter des Dezernates Bürgerdienste unter anderem für den Sport in der Stadt zuständig ist. Stolz verkündete Gottlob den Kauf eines Sitzrasenmähers: „Wir können unseren Rasen jetzt selber mähen, unabhängig vom Fußballverband“. Der Niedersächsische Fußballverband hatte, nachdem sich die Stadt zurückgezogen hatte, die Aufgabe übernommen, die Fußballplätze im Stadtgebiet zu mähen. Zudem habe der TSV einen großen Überseecontainer angeschafft, um Gerätschaften unterstellen zu können. „Es sind noch einige Flächen frei“, warb Gottlob bei den Sponsoren, ihre Werbung auf dem Container anzubringen.

Schnell kam die Sprache auf das Duo Thorsten Kropp und Jens Möbes, das nur noch bis Sasionende die Bezirksliga-Herrenmannschaft des TSV trainiert. „Es gibt noch keine Nachfolger“ teilte er mit. Er sei aber zuversichtlich, bald jemanden präsentieren zu können. Es sei aber zu früh, um schon Namen zu nennen. Anders die Situation bei der Reserve: Trainer Josef Abbas konnte für ein weiteres Jahr an den Verein gebunden werden. Gottlob sprach ihm „großen Respekt und ein großes Dankeschön aus“ und hob hervor, dass die Mannschaft auf einem bisher nie erreichten dritten Tabellenplatz in der Kreisliga steht.

Neu im Spartenvorstand ist der ehemalige A-Jugend-Trainer Sascha Duy. Die Wahlen finden auf der Jahreshauptversammlung am 3. März statt. mj

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.