Die Jetlags ziehen die Massen an

Die Jetlags ziehen die Massen an

Garbsener Stadtfest am Rathaus besonders in den kühleren Abendstunden gut besucht

Das Garbsener Stadtfest hat mehr als 8000 Besucher auf den Rathausplatz gelockt.
Bei intensivem Sonnenschein schwitzen nicht nur die Darsteller auf der Bühne, auch den Verkäufern in den vielzähligen Buden und den Besuchern machten die hochsommerlichen Temperaturen zu schaffen. Während Freitag die Bühne und Verkaufsstände noch unter strömendem Regen aufgebaut werden mussten, und um eine gute Besucherzahl gefürchtet wurde, war starker Sonnenschein und klarer Himmel am Nachmittag für viele Grund genug, dem Stadtfest den Badesee vorzuziehen.
Erst am Abend füllte sich der Platz. Die Band „The Jetlags“ erwies sich auch in diesem Jahr als Zuschauermagnet. Mit Coverversionen von aktuellen Hits und Helene-Fischer-Songs kamen die Musiker bei jeder Generation gut an und sorgten für Euphorie und Tanzstimmung in Garbsens Mitte. Auch die Verkaufsstände konnten sich am Abend über erhöhten Umsatz freuen.
Während am Sonnabend die Jetlags in den späten Abendstunden mit gelungenen Covern von Helene Fischer und aktuellen Chart-Hits für den ersehnten Ansturm an Besuchern beim Stadtfest auf dem Rathausplatz sorgten, blieb der Sonntag eher ruhig.
In den frühen Mittagsstunden genossen die Besucher die sanften Töne der Band „Michael van Merwyk & Bluesoul“, die innerhalb der Blues-Matinee-Reihe für erholsame Momente sorgten. Kunstliebhaber konnten gemütlich über den überschaubaren Kunsthandwerkermarkt von Veronika Schiller schlendern und neben Ketten aus Glasperlen und Taschen aus Filz auch Tipps zum Selberbasteln sammeln.
Während sich zwischen dem Rathausplatz un dem Kino kleine Trauben an den Verkaufsständen der Künstler bildeten, warteten die Verkäufer des sozialen Flohmarktes vergeblich auf einen Ansturm. Organisator Thomas Hausmann zeigte sich von der Resonanz enttäuscht. „Ich denke, das Wetter und die hohen Temperaturen schrecken viele Besucher ab“, räumte Hausmann ein. Als Besuchermagnet erwiesen sich am Abend die Band „Blackstage“ mit Frontmann Holger Brokmann, der aus der Sendung „The Voice“ bekannt ist. Mit rockigen Tönen und sanften Balladen klang das Stadtfest in Garbsen bei bestem Wetter aus. Organisator Uwe Witte, Leiter der Abteilung Sport und Kultur der Stadt Garbsen, zeigte sich mit der Besucherzahl durchaus zufrieden. „Wir haben insbesondere am Sonnabend einen großen Besucherstrom verzeichnet. Dass der Platz erst in den Abendstunden gefüllt wird, ist schade aber im Vergleich zu anderen Städten kein Grund zur Beunruhigung“, so Witte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.