Foodplanet setzt sich als Idee durch
Markus Schwarting (von links) und Natasha Zauske zeigen gemeinsam mit unserer stolzen Leserin Vera Grupe aus Seelze das neue Logo für den Foodplanet im neuen Planetencenter.

Foodplanet setzt sich als Idee durch

Dass das neue Planetencenter auch Kulinarisch einiges zu bieten hat, spricht sich langsam herum. Dank unserem großen Aufruf hat der Bereich am Südeingang des Centers, in dem frische Pasta, Thai-Spezialitäten, mediterrane Küche und Eis serviert werden, nun einen Namen. Aus rund 90 Einsendungen haben wir gemeinsam mit dem Centermanagement und einer Werbeagentur Foodplanet ausgewählt.
„Foodplanet ist ein super Name“, sagt Natasha Zauske, Geschäftsführerin der Werbeagentur Metavor. „Er passt super zum Planetencenter, ist einprägsam und macht echt was her“, sagt sie. Das kann man auch von dem Logo sagen, das die Firma entworfen hat. Der blaue Planet mit Besteck fällt ins Auge.
Die Idee für den Namen hatte Vera Grupe aus Seelze. „Er passt einfach hier zu dem Ganzen und kam mir gleich in den Sinn“, sagt sie. Ihr Mann hatte sich ebenfalls am Ideenwettbewerb beteiligt. Sein Vorschlag lautete
„Iss-Gut“. Vom Gewinn profitieren nun beide: Vera Grupe hat ein Essen für zwei im Foodplanet gewonnen. Bei der Gutscheinübergabe im Planetencenter verriet sie, dass sie natürlich mit ihrem Mann zum Essen kommen wird. „Wir freuen uns, dass sich so viele Menschen Gedanken über unseren Foodcourt gemacht haben und sich bei uns wohlfühlen“, sagt Centermanager Markus Schwarting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.