Lenarz füllt den Ratssaal:  Stadtgespräch im Rathaus ist gut besucht – Thema Hören steht im Fokus
Professor Haferkamp (links) begrüßt Professor Lenarz (Zweiter von links) und die Gäste des Podiums im Rathaussaal.

Lenarz füllt den Ratssaal: Stadtgespräch im Rathaus ist gut besucht – Thema Hören steht im Fokus

Garbsen. Vor rund 100 interessierten Garbsenern hat Professor Prof. h.c. Dr. med Thomas Lenarz im Rahmen der Stadtgespräche des Freundeskreises Garbsen einen Vortrag zum Thema „Ist hören wichtig?“ gehalten. Auch das Podium war hochwertig besetzt: Gabriele Korallus, HNO-Arzt Thomas Koch, Professor Eckart Sinden als Direktor der Neurologie des Fiederikenstifts und Knut Söderberg von der Mecklenburgischen Versicherung. „Ab einem Alter von 65 Jahren leiden rund 50 Prozent der Senioren an einer Schwerhörigkeit“, erklärte Lenarz. Bei Neugeborenen wird in einem von 1000 Fällen eine angeborene Schwerhörigkeit diagnostiziert.

Heutzutage gibt es diverse Möglichkeiten, eine Schwerhörigkeit zu behandeln und das Hörvermögen zu verbessern. „Die Behandlung ist immer auch anhängig von der Form der Schwerhörigkeit, zum Beispiel im Innenohr“, so Lenarz. Bekannte Therapieansätze umfassen hörverbessernde Operationen, Hörgeräte und Hörimplantate oder eine medikamentöse Therapie, beispielsweise bei einem Hörsturz. „Aktuell werden Möglichkeiten erforscht durch Molekulartechnik das Hören zu verbessern. Defekte Hörorgane oder Sinneszellen sollen wieder regeneriert werden“, erklärte Lenarz.

Die Gäste zeigten sich vom Vortrag des Professors begeistert. In Garbsen ist Lenarz zudem bereits durch die Verleihung des Ehrenrings im Jahr 2012 bekannt. Mit seinem spannenden Vortrag über das Thema Hören bewies Lenarz einmal mehr sein fachliches Wissen und erklärte anschaulich, wie wichtig hören für die Kommunikation und das Leben ist. Im Anschluss nahmen sich die Podiumsmitglieder Zeit, um auf Fragen aus dem Publikum einzugehen. Dabei standen insbesondere die eigene Betroffenheit, Tipps für die Pflege und Anwendung von Hörgeräten und Möglichkeiten, das Hören zu verbessern im Vordergrund.

Bildquelle

  • IMG_8790: Redaktion Garbsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.