Kunstwerke und Musik im Havelser Kulturhaus

Kunstwerke und Musik im Havelser Kulturhaus

Kunst – Kultur – Musik: Das Kulturhaus Kalle in Havelse bot ein buntes und abwechslungsreiches Programm, das zum Staunen, Genießen und zum Mitmachen einlud.Neben der Eröffnung der Kunstausstellung zu dem Thema „Verwandlungen“, die Bilder und Objekte von Bürgern aus Garbsen und Umgebung zeigt, wurden über den Tag verteilt auch viele unterschiedliche Musikinstrumente und Genres vorgestellt. Im Anschluss an den Auftritt der Gruppe „Hot4Jazz“ präsentierte der Musiker Mo Bittaye, der selbst auch Kurse leitet, Rhythmen auf einer afrikanischen Trommel, bei denen das Stillsitzen unmöglich war. Mit seiner positiven Ausstrahlung bewegte er Besucher jeden Alters zum rhythmischen Klatschen, Tanzen und Singen afrikanischer Lieder und erzeugte durch seine Art und seine Musik eine großartige Atmosphäre im Konzertsaal.

Im Untergeschoss demonstrierte derweil Manfred John, stellvertretender Vorsitzender des Heimatmuseums, in Vergessenheit geratene Küchenhilfen und Haushaltsgeräte – wie etwa eine antike Kartoffelschälmaschine oder ein schweres altes Bügeleisen. Wer die Chance verpasst hat, die Geräte auszuprobieren, hat jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat die Gelegenheit, das Heimatmuseum an der Hannoverschen Straße zu besuchen.

Die Flure des Kulturhauses zierten die unterschiedlichsten Expressionen von Verwandlungen. Auch die Senioren Margret Franke, die gerne an unterschiedlichen Kunstkursen teilnimmt, hat drei ihrer Werke mit dem Fokus auf die Kunst Picassos ausgestellt. „Verwandlung ist ein tolles Thema, zu dem sich wirklich sehr viel machen lässt“, so die Hobbykünstlerin. Noch bis zum 1. März können die ausgestellten Werke im Kulturhaus Kalle betrachtet werden. Für Evelyn Jagstaidt, Leiterin der Musikschule in Garbsen, stand vor allem auch die Anregung zum Mitmachen im Vordergrund des Kalle-Tags. Durch die engagierte Mitarbeit vieler Einzelner, die ihre Faszination zu Kunst, Kultur und Musik gerne teilen und weitergeben war der Tag im Kulturhaus Kalle ein voller Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.