JKG feiert mit Revue und Projekten – 50 Jahre Kepler-Gymnasium setzt viele Akzente
Kunstlehrerin Rosanne Schmidt mit ihrer Projektgruppe, die Reliefs für die Schulterrasse herstellen. Foto: Bahl

JKG feiert mit Revue und Projekten – 50 Jahre Kepler-Gymnasium setzt viele Akzente

Garbsen. ​Mit einer Zeitreise durch 50 Jahre Geschichte in eine musikalische Revue verpackt und einer Vielzahl von spannenden Projekten hat das JKG das Thema Jubiläum reflektiert. Erster Höhepunkt war das Theatererlebnis, zu dem die AG des Musikbereichs einlud.

Schaupieler, Orchester Band und Chor zeigten eine stimmige Revue, die durch eine sehr kreative Darbietung der Akteure lebte. Die Handlung: zwei völlig unterschiedliche Schülergruppen durchlebten eine Zeitreise durch die späten 1960er, 1970er 1980er-Jahre bis heute. Welten trafen mit den durchgestylten Girls auf der einen und den Nerds auf der anderen Seite zusammen. Dazwischen stand Alice, eine aufstrebene Schauspielerin und großer You-Tube-Star in Lifestyle und Beauty. Sie stellt die Verbindung zwischen den beiden Gruppen her. Gemeinsam wollen sie einen Ausflug zum Kennenlernen unternehmen, der aber zur Zeitreise durch 50 Jahre Geschichte in Deutschland wird. Tosender Beifall belohnte alle Akteure für ihre Leistung.

Auch die Projekttage der Schule waren sehr vielfältig: Themen wie Schule in der Zukunft, Schule gestern, ein Kunstprojekt zur Gestaltung der Fassade und vieles mehr standen auf dem Plan. 

Bleibenden Erinnerungswert werden die Reliefstücke aus eingefärbten Beton erhalten, die im Kunst-Projekt zur Gestaltung der Schulterrasse erarbeitet worden sind. „Wir haben uns mit der kunsthistorischen Aussage des Architekten Le Corbusier beschäftigt, der ein Vorreiter des Flächendesigns der Architektur in der Moderne war“, sagte Kunstlehrerin Rosanne Schmidt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.