Kleine Fahrzeuge sollen Stress vermeiden – Technik-Salon mit Aktionstag im PZH zur Mikromobilität
Auch E-Bikes stehen beim Aktionstag zur Mirkromobilität im PZH im Fokus.

Kleine Fahrzeuge sollen Stress vermeiden – Technik-Salon mit Aktionstag im PZH zur Mikromobilität

Garbsen Campus.  Die smarte Welt der neuen Kleinfahrzeuge steht im Focus eines Aktionstags zur Mikromobilität am neuen Campus Maschinenbau Garbsen am Donnerstag, 21. Juni, (17 bis 21 Uhr): Geboten werden zahlreiche Aussteller, Vorträge zu Projekten, Demos und Probefahrten. Veranstalter ist der Technik-Salon der Leibniz Universität Hannover. Das Spektrum ist breit, reicht vom Tretroller, über Falträder, elektrische Räder, E-Scooter, Antriebe für Longboards und Pedelecs. Auch die Themen Radschnellweg der Region und die Verkehrsbaumaßnahmen am Campus der Stadt Garbsen werden angesprochen. 

Jeder kennt das Thema. In den Städten gerät Mobilität zum Stressfaktor. Viel Zeit vergeht im Stau. Bei der Parkplatzsuche wird es eng und ruppig. Mikromobilität versucht es anders, cleverer, flexibler. Besonders kleine Fahrzeuge, die wenig Fläche beanspruchen, die zusammenklappbar und gut verstaubar sind, die elektrisch und mit Muskelkraft bewegt werden. Die Szene brummt kreativ, sucht nach Konzepten, mit geteilten Fahrzeugen, die weniger im Weg stehen. Fast wöchentlich gibt es neue Dienstleister und innovative Entwicklungen. Der Bezug zu Garbsen. Ab 2019 nutzen 5000 Studierende und Mitarbeiter den neuen Campus. Welche Mobilitätskultur lässt sich hier entfalten?, lautet die Frage.  

Ab 17 Uhr beginnen Vorträge und Demos der unterschiedlichen Anbieter und Projektträger. Das Projekt Bike-Sharing wird unter anderem vorgestellt, ebenso Car-Sharing für öffentliche Arbeitgeber, der e-Golf von VW Kahle und Pedelecs von Fahrrad Meinhold. HB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.