Neubau der Kita Murmelstein wird gefördert – Sozialministerin Cornelia Rundt überreicht Bescheid in Höhe von 2,15 Millionen Euro

Neubau der Kita Murmelstein wird gefördert – Sozialministerin Cornelia Rundt überreicht Bescheid in Höhe von 2,15 Millionen Euro

Garbsen. Das Land Niedersachsen hat zugesagt, den Neubau der Kita Murmelstein im Stadtgebiet Auf der Horst zu fördern. Der Neubau ist mit einem Kostenaufwand von 3,45 Millionen Euro veranschlagt. Den entsprechenden Förderbescheid über eine Summe von 2,15 Millionen Euro hat am Montagmorgen Sozialministerin Cornelia Rundt Bürgermeister Christian Grahl überreicht.
„Wir freuen uns sehr, dass die Stadt Garbsen im Rahmen des Investitionspakts Soziale Integration im Quartier berücksichtigt wurde“, sagte Grahl. Auch die anwesenden Landtags-und Bundestagsabgeordneten der CDU Editha Lorberg und Hendrik Hoppenstedt begrüßten die Förderung. „Ich freue mich, dass die Fördermittel nach Garbsen fließen. Je früher Kinder gefördert werden, desto vielseitiger sind die Möglichkeiten zur Integration“, sagte Lorberg.
Die Kita Murmelstein feierte erst dieses Jahr 50. Geburtstag. Der Neubau soll unter anderem das Problem des beengten Innen-und Außenraums lösen. „Außerdem steigt die Zahl der Kinder im Stadtgebiet Auf der Horst an. Ein Neubau der Kita Murmelstein ist demnach ein dringliches Projekt“, sagte Michael Mörstedt, Leiter der Abteilung für Bildung und Kinderbetreuung bei der Stadt Garbsen.
Sozialministerin Rundt gab das Dankeschön an Mörstedt weiter: „Die Stadt Garbsen kann sich auch bei Ihnen für den erfolgreichen Antrag bedanken“.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquelle

  • IMG_9148: Redaktion Garbsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.