Partner besuchen Garbsen

Partner besuchen Garbsen

Vertreter aus Wrzesnia und Herouville-St.-Clair feiern Deutsche Einheit

Der 3. Oktober ist der Tag der Deutschen Einheit. Ein guter Anlass, um mit Freunden aus den Partnerstädten die Wiedervereinigung Deutschlands zu feiern.

Bereits am Donnerstag waren 35 Vertreter aus Wrzesnia (Polen), neun Gäste aus Schönebeck sowie zwei Gäste aus Hérouville-St-Clair (Frankreich) zu Gast im Rathaus. Sie wurden begrüßt vom Ratsvorsitzenden Hartmut Büttner, Sozialdezernentin Iris Metge sowie von Vertretern des Garbsener Partnerschaftsvereins und weiteren Ratsmitgliedern.
Anschließend fuhr die gesamte Gruppe mit einem Reisebus zum Fest der Partnerschaften ins Regionshaus nach Hannover und wurde dort zusammen mit zahlreichen anderen ausländischen und deutschen Gästen von Regionspräsident Hauke Jagau begrüßt.

Die Festrede an diesem Abend hielt Professor Rolf Wernstedt, Präsident des Niedersächsischen Landtages a. A. und Niedersächsischer Kultusminister a. D., zum Thema „1989/1990 – Beginn einer neuen historischen Ära“. „Es liegt im deutschen Interesse, seine ökonomische Kraft, seinen intellektuellen Reichtum, seine humanistische Tradition und die Erfahrungen seiner konfliktreichen Geschichte in die weltpolitischen Diskussionen und Maßnahmen einzubringen, um die Friedensfähigkeit zu stärken“, so Wernstedt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.