Polnische und deutsche Schüler gestalten ein Kochbuch
Die deutsch-polnische Austauschgruppe erarbeitet am Geschwister-Scholl-Gymnasium ein eigenes Kochbuch. Foto: Bauder

Polnische und deutsche Schüler gestalten ein Kochbuch

Polnische Porigen und deutsche Rinderrouladen: Bei einem Schüleraustausch entsteht ein Kochbuch. Junge Menschen aus Berenbostel und Wreschen erarbeiteten nun am Geschwister-Scholl-Gymnasium  gemeinsam an einem kulinarischen Projekt.
Seit dem Jahr 2002 kooperiert das Berenbosteler Gymnasium mit der polnischen Schule Zespól. Nachdem die Garbsener Schüler bereits im September zu Besuch in Polen waren, sind nun die polnischen Schüler zu Gast.
Durch die Unterbringung in Gastfamilien, ist ein intensives Kennenlernen der jeweils anderen Kultur und Alltagsgewohnheiten möglich. Eine große Rolle spielt dabei auch das Essen. Während der sieben Tage in Garbsen arbeiten die 22 Schüler des Austauschs an einem gemeinsamen Kochbuch. Unterstützt wird das Projekt zudem vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk. Natürlich werdend die ausgewählten Gerichte vorher von den Schülern auf die Probe gestellt. In den Küchen der benachbarten Realschule kochen sie gemeinsam. Robert Uferst und Markus Strüber begleiten in jedem Jahr mit ihren polnischen Kollegen Olga Przyjemska und Lucia Szalata das Austauschprogramm und freuen sich über die neu entstandenen Freundschaften und den anregenden Kulturaustausch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.