Stadtmeister nach Elfmeterduell: Bezirksligst TSV Stelingen schlägt im Finale U 19-Team
TSV Stelingen im Siegertaumeln mit Bürgermeister Christina Grahl und Teammanager Manfred Recht.

Stadtmeister nach Elfmeterduell: Bezirksligst TSV Stelingen schlägt im Finale U 19-Team

Quelle: Foto: Stelingen privat

Das Team vom TSV Stelingen im Siegestaumel mit Bürgermeister Christina Grahl (links) und Teammanager Manfred Recht.

Garbsen. Abschluss bei der Fußball-Stadtmeisterschaft: Beim Ausrichter Schloss Ricklingen zog man ein positives Fazit. Bezirksligist TSV Stelingen ist der Gewinner. Die U19 des TSV Havelse und der TSV Stelingen lieferten sich ein packendes Finale, das zunächst mit 1:1-Unentschieden endete. Die Entscheidung fiel nach Elfmeterschießen mit 5:4.

Spielverlauf: Robin Benecke brachte das Havelse U19-Team schon in der siebten Minute in Führung. Nino Melnjak gelang der Ausgleich (27.). In der regulären Spielzeit änderte sich an diesem Spielstand nichts, also folgte das Elfmeterschießen. Auf Havelser Seite trafen Michael Trautmann, Valmir Avdulli, Serhat Yazgan und Clemens Grage. Für Stelingen verwandelten Melnjak, Simeon Jovanov, Timo Sandrock, Niclas Langhans und Marc Klusmann ihre Versuche. Der Elfmeter von Klusmann war der entscheidende zum Sieg.

Der TSV Stelingen habe sich den Turniersieg verdient. Aber das Havelser U19-Team sei der heimliche Gewinner. Allen Zuschauern habe es Spaß zu erleben, wie agil die Jungs unterwegs waren“, urteilte Matthias Okwieka vom TSV Schloß Ricklingen.

Ins Endspiel gekommen waren die Havelser nach 2:1 gegen den TuS Garbsen. Stelinger nach 7:1 gegen den SV Frielingen.. Das Duell der Verlierer der Vorschlussrunde entschied der TuS für sich. Der 7:4-Sieg gegen Frielingen war zugleich das torreichste Spiel der Stadtmeisterschaft. Minh Lee (2), Tim Meinhold (2), Mano-Jaron Stadler und Felix Avila und Kevin Kainka trafen für den TuS, auf der Gegenseite waren Anton Drebs und Patrick Olbrich (3) für den SV Frielingen erfolgreich.

Beim Ausrichter gab es zufriedene Gesichter – auch wenn es sportlich nicht so gut für den TSV Schloß Ricklingen lief, denn beide Mannschaften des Gastgebers scheiterten bereits in der Vorrunde. „Wir hatten viele Zuschauer auf unserer Anlage. Vor allem am Finaltag wurden unsere Erwartungen weit übertroffen“, sagte Okwieka und sprach von einem großen Ansturm vor allem beim Finale. Und es gibt noch einen weiteren Grund für eine positive Bilanz beim TSV. Die Spiele seien sehr fair verlaufen, sagte Okwieka.

Beim Siegerverein TSV Stelingen zeigte sich Teammanager Manfred Recht auch zufrieden mit dem Erfolg seines Teams. „Wir haben uns für die neue Saison Ziele gesetzt, wollen vorne mitspielen.“ Die Stadtmeisterschaft diente auch der Vorbereitung dazu. Allerdings bemängelte Recht die Qualität im Turnierfeld der Stadtmeisterschaft. Es sei schon schade, wenn Teams kurz vorher wieder absagen. So spielten Stelingen und der TuS Garbsen mit zwei Turnier-Teams, ebenso Schloss Ricklingen. Andere Teams mussten sich Spieler ausleihen, weil sie nicht vollzählig waren.r/hb

Bildquelle

  • Stelinlingen Sieger: Foto: Stelingen privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.