Viele glückliche Gesichter beim Seelzer Stadtpokal
Das Team KC Pille-Palle hat es geschafft: Es gewinnt die Mannschaftswertung 2016 und damit den begehrten Wanderpokal.

Viele glückliche Gesichter beim Seelzer Stadtpokal

Insgesamt 440 ehrgeizige Einwohner, Mitarbeiter von Firmen oder Mitglieder aus den Vereinen sind in 80 Mannschaften beim diesjährigen Seelzer Stadtpokal an den Start gegangen. Dabei haben sie sich in drei Disziplinen – Minigolf, Kegeln und Schießen – gemessen und haben getreu dem Motto „Dabeisein ist alles“ vor allem mit viel Spaß um einen Platz auf dem Treppchen und einen der zahlreichen Pokale gekämpft.

 

 

Austragungsort Seelze
Das Rennen um den ersten Platz in der Gesamtwertung hat dabei in diesem Jahr erstmals das Team „KC Pille-Palle“ des Kegelclubs gemacht, das somit den Wanderpokal in Empfang nehmen durfte. Bereits im vergangenen Jahr hatte es das Team mit dem zweiten Platz auf das Treppchen geschafft. „Wir haben die Vorbereitungszeit genutzt und haben neben dem Kegeln auch gemeinsam Minigolf gespielt und das Schießtraining wahrgenommen“, so Teammitglied Ralf Thiele über die Taktik.
Ebenso zufrieden mit ihren Leistungen waren „Die lustigen Gärtnerinnen“ vom Gartenverein. Mit geballter Frauenpower ist es ihnen gelungen, den Sieg in der Damenmannschaftswertung einzufahren. „Wir haben nicht damit gerechnet, umso größer ist die Freude“, so Gerlinde Köller bei der Siegerehrung in der Seelzer Feuerwache. „Es ist besonders wichtig, mit viel Freude aber auch Ehrgeiz dabei zu sein“, so ihr Appell an die Mannschaften für den Stadtpokal im kommenden Jahr.

Die Steinläuse belegen den achten Platz in der Gesamtwertung, Heiko Blanke holt den Sieg beim Kegeln und in der Einzelwertung.

Die Steinläuse belegen den achten Platz in der Gesamtwertung, Heiko Blanke holt den Sieg beim Kegeln und in der Einzelwertung.

Dies beherzigte bereits in diesem Jahr Heiko Blanke von den „Steinläusen“. Er räumte gleich dreifach ab: Nicht nur, dass er mit seinem Team den achten Platz in der Gesamtwertung holte, er ging ebenfalls als insgesamt bester Kegler sowie Gesamtsieger der Einzelwertung hervor. Gemeinsam mit den Teamkollegen sowie den Mitgliedern der anderen Mannschaften konnte er bei der Siegerehrung auf die individuellen Leistungen aller anstoßen und die teils neu gewonnene Gemeinschaft feiern. „Es ist klasse, dass es in Seelze den Stadtpokal gibt. Viele Leute kommen dabei zusammen, haben gemeinsam Spaß und die Gemeinschaft auch unter den Seelzer Stadtteilen wird unheimlich gefördert“, so Blanke.
Das Rundblick-Team, das diesem Jahr wieder mit der Leine-Zeitung im Team an den Start ging, erreichte trotz ehrgeiziger Vorbereitung (wir berichteten) „nur“ Platz 53. Stolz sein können die Zeitungsmacher auf Verkaufsleiter Maurice Lindenblatt. Er schaffte es mit stolzen 91 Punkten auf Rang 24 in der Einzelwertung.

Sandra und Gerlinde Köller holen den Damenpokal fürs Gärnerinnen-Team ab.

Sandra und Gerlinde Köller holen den Damenpokal fürs Gärnerinnen-Team ab.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.