Würzbuam reißen die Zuschauer von den Bänken
Premiere geglückt: Beim Oktoberfest in Garbsen gibt es nicht nur stimmungsvolle Musik der Würzbuam. Fotos: Lache

Würzbuam reißen die Zuschauer von den Bänken

Das erste Garbsener Oktoberfest war ein voller Erfolg. „O‘ zapft is!“ und „Die Krüge hoch!“ hieß es. Zahlreich strömten die Besucher am Sonnabendabend in Dirndl und Lederhose in das etwa 2000 Quadratmeter große und in den Oktoberfestfarben Blau und Weiß geschmückte Festzelt auf dem Rathausplatz.
Mit originalem Oktoberfestbier und bayerischen Spezialitäten wie Haxen, Sauerkraut, Leberkäse oder Weißwurstgulasch konnten sich die Gäste erst einmal für die Feierei bis tief in die Nacht stärken. „Uns gefällt es sehr gut, dass es nun auch hier ein Oktoberfest gibt. So etwas hat Garbsen wirklich noch gefehlt“, so Roswitha Sulowski, die selbstverständlich im Dirndl zum Garbsener Oktoberfest erschien. Lange hielt es die Gäste jedoch nicht auf den Festzeltbänken: Im Anschluss an das leckere Essen heizte die fünfköpfige Band Würzbuam aus Unterfranken den Garbsenern mit einer Mischung

Die Gäste lassen es sich gut gehen.

Die Gäste lassen es sich gut gehen.

aus Party- Rock- und Volksmusik ordentlich ein.
„Wir freuen uns sehr beim Oktoberfest in Garbsen dabei zu sein. Und wie es sich gehört, stoßen wir darauf erst einmal gemeinsam an“, so Sänger und Gitarrist Michi zu Beginn des Auftrittes. Im Anschluss wurde geschunkelt, geklatscht und getanzt. Neben einigen mutigen Garbsenern, die spontan ihr Talent zum Jodeln zum Besten gaben, gab es eine Polonaise mit allen Besuchern durch das gesamte Festzelt. Auch am Sonntagmittag kamen noch einmal zahlreiche Besucher ins Festzelt auf dem Rathausplatz, um gemeinsam den Flair des bayerischen Oktoberfestes in Garbsen zu genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.