20. Hobbyausstellung lockt hunderte Besucher in die Festhalle. Mehr als 30 Aussteller präsentieren ihre Arbeiten

20. Hobbyausstellung lockt hunderte Besucher in die Festhalle. Mehr als 30 Aussteller präsentieren ihre Arbeiten

Gehrden. Nicht mehr im Terminkalender weg zu denken, ist die alljährliche Frühjahrs- und Osterausstellung in Gehrden. Schon zum 20. Mal hat die kunsthandwerkliche Ausstellung in der Festhalle Am Castrum stattgefunden. Und gleich zu Beginn strömten Sonntagvormittag wahre Menschenmassen in die Festhalle. Die Organisatorinnen Marion Kruse und Astrid Drexler hatten mehr als 30 Kunsthandwerker eingeladen, die ihre Arbeiten präsentierten und zum Kauf anboten. „Wir legen Wert darauf, dass nur selbstgefertigte beziehungsweise selbstveredelte Gegenstände angeboten werden“, sagte Marion Kruse.

Sowohl bereits bekannte als auch in Gehrden noch unbekannte Hobbykünstler präsentierten ihre Arbeiten. Unter anderem gab es Puppen, Schmuck, Ostereier, floristische Arbeiten, Moostiere und Näharbeiten. Diverse Arten der Schmuckherstellung, kunstvolle Grußkarten, Kissen, Taschen aus verschiedenen Materialien und floristische Arbeiten aus Naturmaterialien waren genauso vertreten wie Decken aus Hardanger Stickerei, kreative Fotoalbengestaltung und Tonarbeiten. Natürlich durften auch österliche und jahreszeitlich nicht gebundene Dekorationen für Haus und Garten nicht fehlen.

Nach einer mehrjährigen Pause wieder bei der Ausstellung dabei ist Andrea Schmidt aus Marienhagen. „Ich gehe das ganze Jahr über mit offenen Augen durch die Natur und sammle das Material für meine floralen Dekorationen“, erklärt die Hobbykünstlerin, die bei der Schau in Gehrden die familiäre Atmosphäre besondres schätzt. Den Erlös aus den Standgebühren der Aussteller und der Kaffeestube mit rund 90 Torten bekommt der Förderverein der Grundschule Am Langen Feld.

Quelle: Heidi Rabenhorst

Bildquelle

  • Gehrden4: Heidi Rabenhorst
  • Gehrden1: Heidi Rabenhorst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.