Blutentnahme nun im Bürgersaal
Wo sonst der Rat der Stadt Gehrden tag, findet ab sofort viermal im Jahr eine Blutspendeaktion statt.

Blutentnahme nun im Bürgersaal

Blutentnahme im Bürgersaal

Nach mehr als 30 Jahren zieht der DRK-Ortsverein von der Festhalle ins Rathaus

Gehrden. Neuer Ort für ein bewährtes Konzept: Nach mehr als 30 Jahren ist der DRK-Ortsverein mit seiner Blutspendeaktion in den Bürgersaal des Rathauses umgezogen – weil die Festhalle für die Hausaufgabenbetreuung der Grundschüler umgebaut wird.

Die DRK-Vorsitzende Andrea Nitsch sieht in der Verlegung nur Vorteile: „Das Vierständerhaus, wo wir die ganzen Utensilien wie Kaffeemaschinen, Isolierkannen und Geschirr gelagert haben, liegt nur ein paar Schritte vom Rathaus entfernt. Wir benötigen also kein Auto mehr für den Transport, und wir müssen die Teile nicht mehr aus dem Keller hochschleppen.“

Sie ist sehr zufrieden mit dem Auftakt am neuen Ort, obwohl am Montag nur 85 statt der sonst durchschnittlich 120 Spender gekommen sind. Nitsch und 14 weitere Helfer umsorgten die Teilnehmer. „Es war erstaunlich, dass bei diesen schweißtreibenden Temperaturen überhaupt so viele Menschen da waren“, sagt sie. Klaus-Ulrich Fritz zählt bei den vier Blutspendeterminen in Gehrden stets zu den ersten Teilnehmern. „Ich stelle mich nicht gern an und möchte gleich an der Reihe sein“, verrät der 72-Jährige, der seit 15 Jahren regelmäßig Blut spendet. „Man weiß ja nie, ob man nicht selbst mal darauf angewiesen ist“, sagt er. Als kleines Dankeschön überreichten Nitsch und Vorstandskollegin Jutta Beier dem pensionierten Geophysiker passend zum Sommerwetter einen Strohhut und ein Handtuch.

Zu den Spendern gehörte auch Georgia Koch. „Eine Arbeitskollegin hat mich mal mitgeschleppt, und da ich es gut vertragen habe, bin ich dabei geblieben“, berichtet die medizinische Fachangestellte. Sie will damit Menschen helfen, die bei Unfällen oder aus anderen Gründen in Notsituationen geraten sind. „Ich könnte ja auch mal davon betroffen sein“, sagt sie. Außerdem trage es zur eigenen Gesundheit bei, Blut zu spenden. Auch Alexander Ehlert spendet regelmäßig. „Anderen zu helfen gehört für mich einfach dazu“, sagt der 28-jährige Feuerwehrmann aus Northen.

Die nächste Blutentnahme findet am 31. Oktober von 16 bis 19.30 Uhr wieder im Bürgersaal statt. „Wir bleiben jetzt für immer hier“, sagt Nitsch erfreut über die Verlagerung in die Stadtmitte.

DRK Gehrden8DRK Gehrden3DRK Gehrden2

 

Bildquelle

  • DRK Gehrden7: Heidi Rabenhorst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.