MCG-Schüler erleben Fernsehen hautnah. Jugendliche des Gehrdener Gymnasiums erhalten einen exklusiven Einblick in den Ablauf einer Abendsendung beim NDR
MCG-Schüler besuchen den NDR: Foto: Privat

MCG-Schüler erleben Fernsehen hautnah. Jugendliche des Gehrdener Gymnasiums erhalten einen exklusiven Einblick in den Ablauf einer Abendsendung beim NDR

Gehrden. Bei diesem Besuch stand die Medien AG des Matthias-Claudius-Gymnasiums (MCG) ausnahmsweise einmal nicht hinter der Kamera: Im NDR-Funkhaus durften die Schüler den erfahrenen Redakteuren bei der Arbeit über die Schulter schauen. Die 18 Schüler im Alter von zwölf bis 18 Jahren konnten sich selbst am Mikrofon im Tonstudio des Radiosenders versuchen und erhielten von Moderatorin Silke Liniewski fachkundige Erklärungen. Sie moderiert unter anderem die Sendung „Stars am Sonntag“.

Außerdem konnten die Schüler in der Regie den Schnitt der Beiträge und im Fernsehstudio die Nachrichtensendung um 18 Uhr live mitverfolgen. „Besonders die Regie war beeindruckend zu beobachten. Es muss alles auf die Sekunde genau funktionieren, und die Verständigung untereinander muss reibungslos verlaufen, da das Publikum jeden Fehler in der Liveschaltung bemerkt“, beschreibt Tom Sacher (16) seine Erlebnisse.

Im Fernsehstudio wurden die mehr als 100 Scheinwerfer und die vielfältige Technik bestaunt. Mit neidischen Blicken betrachtete die Medien AG vor allem die Teleprompter, die dem Moderator den Text vorgeben. Dabei muss die Geschwindigkeit des durchlaufenden Textes manuell auf das Lesetempo des Moderators abgestimmt werden.

Neben Moderatorin Ines Niemann aus Wennigsen, dem Aufnahmeleiter, einem Set-Assistenten und der Maske durften an diesem Abend die Schüler im Aufnahmebereich anwesend sein. Die Wennigserin ermöglichte der Medien AG des MCG eine außergewöhnliche Gelegenheit, das Fernsehen selbst mitzuerleben. „Schon während der Stellprobe kurz vor Beginn habe ich die Spannung im Studio gespürt. Um Punkt 18 Uhr konnten wir die Sendung dann hautnah erleben“, erzählt Yara Sauer (16).

Den ältesten Teil des NDR Funkhauses in Hannover lernte die Medien AG während der von Andreas Grabbe geführten Rundtour ebenfalls kennen. Im denkmalgeschützten Sende- und Konzertsaal wurde den Schülern veranschaulicht, wie Radiosendungen in den Fünfzigerjahren entstanden sind. Ein abschließender Höhepunkt des Abends war das persönliche Interview mit Moderatorin Ines Niemann. „Eine wirklich tolle Gelegenheit für die Schüler, ihre Fragen zu stellen“, befand Lehrer Ludger Deters am Ende des Besuchs.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.