Bettina Wulff lädt Narren ein
Bettina Wulff und Martin Argendorf, Präsident der Lindener Narren, führen den Zug der Narren in den Serengeti-Park an. Foto: r

Bettina Wulff lädt Narren ein

50 Lindener Narren fahren mit Ex-First-Lady in den Serengeti-Park nach Hodenhagen

Ein Ausflug in die wilde Welt der Tiere: Als Schirmherrin und Gardeministerin der Lindener Narren hat Bettina Wulff am vergangenen Sonnabend 50 Kinder des Karnevalsvereins in den Serengeti-Park Hodenhagen eingeladen. „Was für ein schöner Tag“, sagte Martin Argendorf, Präsident der Lindener Narren, begeistert, als er sich bei der Ex-First Lady für die Einladung in den Tierpark bedankte: „Dieser Ausflug ist für unsere Kinder und Jugendlichen zu einem tollen Erlebnis geworden.“
Mit einem Bus voller Narren ging es vom ZOB Mühlenberg los. Bereits im Bus stand die sportliche Medienfachfrau den kleinen Abenteurern Rede und Antwort. In Hodenhagen wurden die gutgelaunten Narren bereits vom Serengeti-Park-Team erwartet. Mehr als fünf Stunden genossen die Karnevalisten eine Safari-Tour im Doppeldeckerbus sowie eine Entdeckungstour durch den Freizeitpark. Es gab viele wilde Tiere zu bestaunen, wie zum Bespiel Löwen, Tiger, Antilopen, Nashörner, Elefanten und Giraffen.
„Die Lindener Narren sind eine tolle Truppe. Heute ist ein superschöner Tag und die unterschiedlichen Altersgruppen haben alle viel Spaß“, freute sich Wulff. Ein besonderes Highlight sind für die 42-Jährige immer die Giraffen: „Eine von ihnen durfte ich auf den Namen ‚Bettina‘ taufen, heute ist sie fast vier Meter groß“, sagte sie. Die Fütterung der Elefanten und der Maka-Affen, bekannt aus dem Animationsfilm „Madagaskar“ machte allen viel Spaß. Die kleinen Äffchen sind sehr neugierig und um an die begehrten Rosinen zu kommen, sprangen sie von Schulter zu Schulter und setzten sich auch auf die Köpfe der Besucher.
Altbundespräsident Christian Wulff kam mittags mit Sohn Linus vorbei, um die hungrigen Serengeti-Forscher zu begrüßen und wünschte ihnen einen aufregenden Tag.  Die Tänzer waren begeistert von ihrer Gardeministerin, die jeden Spaß mitmachte und mit den Kleinsten im Entenkarussell fuhr und mit den Großen Achterbahn. Wulff ist seit mehr als zwölf Jahren ein Fan der Lindener Narren und begeistert von den tänzerischen Erfolgen.
Mit dem Amt der Gardeministerin ist eine einjährige Schirmherrschaft über die Tanzgarden verbunden. Für die Prinzenehrengarde hat sich die sportbegeisterte Joggerin etwas ganz besonders ausgedacht: Sie besucht die Mädchen zusammen mit Fußballtrainer Mirko Slomka im Trainigslager im Harz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.