Brodowys Woche: Holland!!!

Matthias Brodowy, Kabarettist und Musiker.Foto: Privat

Matthias Brodowy, Kabarettist und Musiker.Foto: Privat

Wir werden immer dicker! Das ist keine wirklich neue Erkenntnis, aber wieder einmal wurde diese Feststellung aufs Apokalyptischste wissenschaftlich untermauert. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat eine Prognose veröffentlicht, die besagt, dass im Jahr 2030 Europa quasi komplett verfettet sein wird. Die Zahl der Adipösen steigt laut WHO ins Unermessliche. Am schlimmsten soll es Irland treffen. Dort wird, wenn sich die Studie bewahrheiten sollte, in 15 Jahren jeder Erwachsene übergewichtig sein. Das überrascht mich jetzt doch. Ausgerechnet im Land der grünen Wiesen leben dann die meisten Dicken? Und dann stellt sich die Frage: Könnte diese Insel unter der Last der ganzen übergewichtigen Einwohner untergehen? Und war genau das nicht womöglich auch das Schicksal des sagenumwobenen Atlantis? Abgesehen davon, müssen wir die Informationen der WHO auch als Reisewarnung verstehen?  Wenn ich im Irlandurlaub viel zu dick werde, fahre ich also doch lieber an den Gardasee? Die Studie wurde übrigens am 6. Mai veröffentlicht, das ist der Welt-Anti-Diät-Tag, der wiederum ins Leben gerufen wurde, um vor allzu irrem Schlankheitswahn und Krankheiten wie Bulimie zu warnen. Wenn man so will also zugleich ein Welt-Anti-Heidi-Klum-Tag. Wie auch immer. Ich kann die Entwicklung am eigenen Leib nicht leugnen. Ein paar Pfunde müssen weg, ein paar dürfen aber auch bleiben. Aber wie stelle ich das am Geschicktesten an? Die WHO-Studie besagt, dass die wenigsten Übergewichtigen in Holland leben werden. Deshalb mache ich mich jetzt auf nach Holland. Bei Frau Antje gibt es nämlich auch definitiv die leckersten Pommes. In diesem Sinne ein schönes Wochenende!
Matthias Brodowy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.