DVD-Tipps: „40 Tage in der Wüste“ / „Fürst der Finsternis“

Jesus sitzt der Teufel im Nacken

Jesus sucht in der Wüste nach Stille und Erleuchtung. In der Ödnis trifft er auch auf den Teufel, der bei dem heiligen Mann Zweifel säen will. In den letzten Tagen seiner langen Wanderung trifft Jesus schließlich auf eine kleine Familie. Sorgen und Ratlosigkeit bestimmen den Alltag dieser Menschen. Jesus bleibt bei ihnen und wird für sie zu einem geduldigen Zuhörer und Vermittler. Aber der Teufel lässt nicht von Jesus ab und stellt ihn auf eine schwere Bewährungsprobe. Während die Familie um das eigene Überleben ringt und es zwischen Vater und Sohn zu einem Streit kommt, geschieht etwas, was den Weg dieser Menschen auf einen Schlag verändert. ck

Ein Fantasy-Vampir-Highlight

In „Fürst der Finsternis“ soll der junge Andrej im Auftrag der Zarin den verbannten Mönch Lawr zurück in die Hauptstadt holen. Doch kaum im Exil des Mönchs angekommen, bricht das Unheil los. Der Herrscher einer uralten Vampirfamilie ist wieder im Schloss auf dem Berg eingezogen und terrorisiert die Dorfbewohner. Im Namen der Vampire will er die alleinige Macht über die Welt zurückerobern. Nur mit Hilfe der schönen Milena, kann der dunkle Fürst den grausamen Blutritus durchführen. Heute ist die Nacht, sich das Mädchen zu holen. Wird es Andrej und dem Mönch gelingen, sich der mächtigen Armee des Fürsten entgegenzustellen und Milena und die Welt zu retten? ck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.