Bilder und Daten zum Erweiterungsbau des Sprengel Museums

Bilder und Daten zum Erweiterungsbau des Sprengel Museums

Der Erweiterungsbau des Sprengel Museums wurde eröffnet. Die Eröffnungsausstellung Zehn Räume, drei Loggien und ein Saal ist vom 19. September 2015 bis zum 10. Januar 2016 zu den Öffnungszeiten des Museums zu sehen. Mehr Informationen und Hintergründe zum Sprengel Museum finden Sie auch auf unseren Themenseiten.

Chronologie:

22. Juni 2009
Auslobung des Architektenwettbewerbs Erweiterungsbau Sprengel Museum Hannover

August 2009
Sitzung der Auswahlkommission, aus den 189 weltweiten Bewerbungen wurden – zusätzlich zu den 15 bereits gesetzten Büros – 50 TeilnehmerInnen ausgewählt.

Dezember 2009
Abgabetermin: 56 Entwürfe nationaler und internationaler Architekturbüros werden eingereicht

Februar 2010
Der Entwurf für den Erweiterungsbau Sprengel Museum Hannover des Büros Meili und Peter Architekten AG, Zürich, wird einstimmig als Sieger gewählt – mit dem Hinweis, die Fassade des Entwurfs zu überarbeiten.

August 2011
Die Jury hat sich einstimmig für eine monolithische Sichtbetonfassade ausgesprochen.

Februar 2012
Der Rat beauftragt die Verwaltung mit dem Neubau des 3. Bauabschnitts.

November 2012
Erster Spatenstich von Ministerpräsident David McAllister und von Oberbürgermeister Stephan Weil für den Erweiterungsbau

März 2013
Das Budget wird mit einer Summe von 2,5 Millionen Euro auf dann insgesamt 31 Millionen Euro erhöht.

Juli 2014
Mit der Drucksache 1301/2014 wurde der Budgetrahmen um 4,77 Millionen Euro auf maximal 35,77 Millionen Euro erweitert.

Juli 2015
Der Erweiterungsbau Sprengel Museum Hannover wird an die Nutzer übergeben.

18. September 2015
Eröffnung des Erweiterungsbaus Sprengel Museum Hannover mit Ministerpräsident Stephan Weil und Oberbürgermeister Stefan Schostok sowie geladenen Gästen

19./20. September 2015
Eröffnung „Das neue Sprengel Museum für alle“

Die Fakten:

  • Fläche: rund 5250 Quadratmeter mehr, davon 1400 Quadratmeter Ausstellungsfläche (Altbau 11.800 Quadratmeter mit rund 5.250 Quadratmetern Ausstellungsfläche
  • Kosten: 35,77 Millionen Euro
  • Finanzierung: 11,6 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), fünf Millionen Euro vom Land, 14,1 Millionen Euro von der Stadt, fünf Millionen Euro sollen aus Spenden dazu kommen.
  • Architekten: Schweizer Architekturbüros Meili und Peter

Bildquelle

  • Erweiterungsbau vom Sprengel Museum Hannover . Der Neubau wird am 18.09.2015 mit der Ausstellung „Zehn Räume, drei Loggien und ein Saal“ eröffnet.: Rainer Droese

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.