Hannover-Helm soll Radler schützen
Sicherheit geht vor: Bundesliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus wirbt für den neuen Hannover-Helm.

Hannover-Helm soll Radler schützen

Polizei: Unfallzahlen mit Radfahrern steigen

HANNOVER (fh). Die Zahlen sind erschreckend: Laut Polizeidirektion Hannover gab es in den ersten drei Monaten dieses Jahres bereits 316 Unfälle mit Beteiligung von Radfahrern; im vergangenen Jahr waren es insgesamt 2275. Dabei wurden 201 Radfahrer schwer verletzt; das sind 40 mehr als 2013. 90 Prozent der verunglückten Radfahrer trugen keinen Helm – er hätte Schlimmes verhindern können.
Die Verkehrsunfallforschung der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) hat in einer Studie nachgewiesen, dass das Tragen eines Fahrradhelms das Risiko von Kopfverletzungen senkt. „Es konnte eine hohe Schutzwirkung für schwere Kopfverletzungen von mehr als 70 bis 80 Prozent festgestellt werden“, heißt es in der Untersuchung. Schädel- und Gesichtsfrakturen könnten so häufig vermieden werden. Auch die Polizei rät deshalb, einen Fahrradhelm zu tragen, um die Unfallfolgen zu verringern.
Die Initiative HannoverHelm wirbt seit 2011 dafür, einen Fahrradhelm zu tragen. Projektpartner sind die Polizeidirektion, die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ), der Fahrradhelmhersteller uvex, die Landeshauptstadt und die Region Hannover. Zum Verkaufsstart des HannoverHelms gibt es am Freitag, 24. April, ein Straßenfest auf dem neugestalteten Platz an der Goseriede. Der HannoverHelm ist in zwei Schalengrößen für Kinder und Erwachsene erhältlich und individuell einstellbar. Der Helm ist für 44,95 Euro in der HAZ-Geschäftsstelle, Lange Laube 10, und bei vielen hannoverschen Fahrradhändlern erhältlich.

HannoevrHelm

Auf ein verkehrssicheres Fahrrad und einen Helm legen auch die Veranstalter der „Velo City Night“ großen wert: „Ein Helm ist zwar nicht vorgeschrieben, aber es wäre schön, wenn möglichst viele einen tragen würden“, sagt Detlef Rehbock von der Agentur Soulstyle, die die „Velo City Night“ organisiert.
Hier die geplante Route der 23 Kilometer langen Tour durch zehn Stadtteile: Los geht es am Freitag, 24. April um 20 Uhr am Goseriedeplatz (Rahmenprogramm ab 18 Uhr). Der weitere Streckenverlauf: Goseriede, Otto-Brenner-Straße, Brühlstraße, Nienburger Straße, Herrenhäuser Straße, Schaumburgstraße,  Haltenhoffstraße, Burgweg, Rehagen, Mogelkenstraße, Schulenburger Landstraße, Beneckeallee, Industrieweg, Kugelfangtrift, Ikarusallee, Eckenerstraße, Pause: Alter Flughafen bei biketime und dann weiter über Eckenerstraße, Ikarusallee, Kugelfangtrift, Eulenkamp, Klingerstraße, Hermann-Bahlsen-Allee, Gehägestraße, Steuerndieb, Fritz-Behrens-Allee, Schiffgraben, Berliner Allee, Hamburger Allee, Celler Straße und Goseriede – zurück zum Startpunkt auf dem Goseriedeplatz.

Streckenplan Velo City Night:

2015-04-20 14_55_22-Velo City Night am 24.04.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.