Brodowys Woche
Matthias Brodowy ist Kabarettist und Musiker. Foto: privat

Brodowys Woche

Verrückte Welt

In einem grandiosen Sketch der britischen Komikertruppe Monty Python war John Cleese der „Minister für bekloppte Gangarten“. Das Komische entstand vor allem durch die Absurdität einer zutiefst absurden Art zu gehen, gepaart mit größtmöglicher Seriosität im Äußeren, vor allem im Blick. Boris Johnson als Außenminister Großbritanniens bietet zu dieser gediegenen Ernsthaftigkeit den größtmöglichen Gegenentwurf. Und scheint damit en Vogue. Er wird allerdings bei weitem übertrumpft von Herrn Trump, dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten. Nicht nur, dass dessen Frau Herrn zu Guttenberg als Redenschreiber engagiert zu haben scheint, nein, der Milliardär bringt reichhaltige Wirrnis in die Politik. So sehr, dass selbst manch Republikaner den Parteitag mit Bauchschmerzen verlassen haben dürfte. Da hilft auch keine Pfefferminz-Tea-Party. Gegen Donald Trump erscheint sogar George W. Bush wie ein großer abendländischer Intellektueller. Zugleich erleben wir in der fast direkten Nachbarschaft, wie nach einem Putsch des Militärs der Staatsstreich des Regierenden stattfindet und sich eine Staatsform binnen kürzester Zeit sehr präsidial zerlegen lässt. Wer hätte sich vorstellen können, wie einfach es ist, nahezu protestlos die Staatsform nach Belieben zu verändern. Des Satirikers Feder juckt, darob ein Schmähgedicht zu verfassen, allein die juristischen Konsequenzen hindern die Fertigstellung des poetischen Musenkusses. Verrückte Welt! Gerade deswegen wünsche ich ein schönes Wochenende.
Matthias Brodowy

❱❱ www.brodowy.de

Bildquelle

  • Brodowy: privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.