Brückensanierung: Im Löns-Park wird geholzt
Nach 106 Jahren sind die Brücken baufällig und werden ersetzt. Die Fassaden bleiben aber erhalten.

Brückensanierung: Im Löns-Park wird geholzt

KIRCHRODE (wsg). Mit Behinderungen ist zu rechnen: Derzeit schneidet die Deutsche Bahn die Vegetation an drei Brücken im Bereich Hermann-Löns-Park und Tiergarten zurück. Vom 26. bis 28. Februar wird dazu der Eisteichweg an der Tiergartenbrücke jeweils von 7 Uhr bis 17 Uhr gesperrt werden. Der Löns-Park ist dann über den Eisteichweg nicht erreichbar. Die Nutzer des Eisteichweges haben die Möglichkeit über die Tiergartenstraße den westlichen Weg des Tiergartens am Leonardo Hotel zu fahren.
Die Fällungen sind Vorrausetzung für die Suche nach Kampfmitteln und Leitungsarbeiten, die von Juni bis September stattfinden sollen. Die Erneuerungen der denkmalgeschützen Brücken beginnt danach. Die drei Eisenbahnbrücken im Alter von 106 Jahren haben das Ende ihrer Nutzbarkeit erreicht. Um den heute geltenden höheren Anforderungen zu entsprechen, werden die Brücken durch Neubauten ersetzt. Die Fassaden werden dabei behutsam abgetragen und dann wieder aufgebaut.

Bildquelle

  • Bruecke_Loenspark: Wilfried Schmücking-Goldmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.