DRK zählt 2018 453 Spender. Jahreshauptversammlung des Ortvereins Pattensen
Auch Pattensens Bürgermeisterin gratulierte: die Vorsitzende Ruth Kleuker (4. von links) und Ramona Schumann (2. von rechts) mit den für ihre langjährige Zugehörigkeit geehrten Mitgliedern des DRK-Ortsvereins Pattensen.

DRK zählt 2018 453 Spender. Jahreshauptversammlung des Ortvereins Pattensen

Pattensen. Eine mit rund 50 Mitgliedern sowie einer ganzen Reihe von Gästen ziemlich große Runde hat die Vorsitzende des DRK Pattensen, Ruth Kleuker, kürzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Ortsvereins begrüßen können.

In ihrem Tätigkeitsbericht sprach Kleuker einerseits dem neunköpfigen Vorstand des aktuell 395 Mitglieder starken Ortsvereins, insbesondere aber auch den 21 Mitgliedern des ehrenamtlichen Helferteams ihren Dank aus. Sind sie es doch, die es dem DRK Pattensen ermöglichen seine Seniorennachmittage und auch die Blutspende-Termine durchzuführen.

Zu den fünf im vergangenen Jahr organisierten Blutspende-Terminen konnte der Ortsverein insgesamt 453 Spender begrüßen. Eine Zahl, die sich, so Kleuker, sicherlich noch steigern lasse. Darüber hinaus veranstaltete das DRK Pattensen acht Kaffeenachmittage in der Sozialstation, einen im Schützenzelt und eine Weihnachtsfeier im Ratskeller. Auch wurden im vergangenen Jahr zwei Fahrten organisiert. Ein Angebot, auf welches sich die Pattenser auch in diesem Jahr wieder freuen dürfen.

Während bei den anstehenden Wahlen – was dann auch einstimmig geschah – mit Schatzmeisterin Barbara Wilming lediglich ein Vorstandsmitglied in seinem Amt bestätigt werden musste, galt es im Rahmen der Versammlung insgesamt 13 Mitglieder für deren langjährige Zugehörigkeit zum DRK zu ehren. Aufgerufen wurden vor diesem Hintergrund Anita Fischer, Susanne Wellhausen, Christa Zimmermann. Sie halten dem DRK seit 25 Jahren die Treue. Auf eine 40-jährige Mitgliedschaft blicken Herbert Mohr, Astrid Schneidereit, Lina Wackerhagen und Brunhilde Weber zurück, bei Ursula Mandel und Ingeborg Wernike sind es 50, bei Edeltraud Anders, Christa Hösselbarth, Magdalene Meyer und Grete Sievers sogar 60 Jahre.

 

Bildquelle

  • : privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.