Februar: Hoffnung für das Ihmezentrum
Das Ihme-Zentrum: Der neue Investor bekam für 16,5 Millionen Euro den Zuschlag für die Immobilie. Foto: Cle

Februar: Hoffnung für das Ihmezentrum

Seit Februar hat das Ihme-Zentrum einen neuen Besitzer. Bei der Zwangsversteigerung des Hochhaus-Komplexes erhielt das Unternehmen Intown für 16,5 Millionen Euro den Zuschlag.  Die von 1972 an errichtete Immobilie ist seit langem ein Sanierungsfall. 2009 wurde der Vorbesitzer, die amerikanische Carlyle Group, zahlungsunfähig. Seitdem war ein neuer Investor gesucht worden. Stadt und Wohnungseigentümer hoffen, dass der neue Investor das marode Gebäude saniert und neu belebt. Kürzlich hat die Verwaltungsfirma eine Fassaden­erneuerung angekündigt, ein Gesamtkonzept für die Zukunft der Immobilie liegt bisher aber nicht vor.

Hier können Sie den vollständigen Artikel aus dem Februar lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.