Greipel erster Star der Nacht
Etappensieger im Gruenen Trikot Andre GREIPEL. Foto: Roth-Foto

Greipel erster Star der Nacht

Radsport: Zehnfacher Tour de France-Etappensieger startet vor dem Rathaus

HANNOVER (mk). Mit der Verpflichtung von Top-Sprinter André Greipel haben die Veranstalter der neuen „Nacht von Hannover“ am 26. Juli kommenden Jahres einen ersten großen Coup gelandet.
„André hat 2011 die bislang letzte „Nacht“ rund um die Oper gewonnen und sich mittlerweile in die absolute Weltelite vorgearbeitet“, freute sich Pressesprecher Micheael Kramer über die gelungene Verpflichtung des mittlerweile zehnfachen Tour de France-Etappensiegers: „Insofern war es klar, dass er ganz oben auf unserer Wunschliste steht.“
Auch für den 33jährigen hat die Rückkehr nach Hannover einen besonderen Stellenwert: „Die „Nacht“ hat national und auch international einen ganz besonderen Stellenwert bei den Nach-Tour Kriterien“, erinnert sich Greipel: „Stimmung und Atmosphäre waren immer außergewöhnlich und auch für uns Profis etwas Besonderes. Gespannt bin ich auf jeden Fall auf den neuen Kurs.“
Unmittelbar vor dem Rathaus der Landeshauptstadt, auf dem Friedrichswall, wird die Rad-Elite zwei Tage nach dem Tour-Finale in Paris unter Tiefstrahlern auf die Rundenjagd gehen. Geplant ist neben dem Rad-Spektakel ein buntes Fahrrad-Festival auf dem Trammplatz. Auch in Sachen Vermarktung der Veranstaltung können erste Erfolge vermeldet werden. So ist beispielsweise neben der Hannoverschen Volksbank, einem langjährigen und treuen Partner der „Nacht“, auch ein neues Gesicht dabei. Das Bauunternehmen Heinz von Heiden konnte für den Neustart des Kult-Events als Partner gewonnen werden. „Wir sind noch mit einigen Unternehmen in vielversprechenden Gesprächen“, erklärte Stefanie Eichel vom Veranstalter eichels: Event: „Die Resonanz auf unsere Ankündigung, dieses tolle Event wieder aufleben zu lassen, war großartig, aber es liegt noch eine Menge Arbeit vor uns, um wieder das Niveau der bisherigen „Nächte“ präsentieren zu können.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.