Interview: Die Ehrlich Brothers im Gespräch

Interview: Die Ehrlich Brothers im Gespräch

Ein sonniger Novembertag. Ich bin auf alles gefasst. Ich treffe gleich zwei Brüder zum Talk, die derzeit zur Weltelite der Zauberer gehören. Neben 13 nationalen und internationalen Auszeichnungen und der Krönung 2004 als „Magier des Jahres“ haben die Ehrlich Brothers in diesem Jahr als jüngste Magier weltweit den renommierten Entertainmentpreis LEA Award bekommen. Der erste Eindruck: smart, freundlich, offen. Charmant und fröhlich steuern die beiden gleich auf mich zu: Umarmung, Begrüßungsküsschen rechts, Küsschen links. Sofort im Gespräch, sofort gute Laune. Das fängt ja mal richtig prima an, denke ich gerade, als auch schon das erste Getränk für mich geordert wird. Dazu müsste ich natürlich auch ein leckeres Stück Kuchen oder vielleicht ein Ciabatta probieren? Bei Chris (der Jüngere) und Andreas (der Ältere) Ehrlich fühlt man sich sofort wohl. Also los…

hallo Sonntag: Ihr habt Bahnschienen verbogen, die geheimen Wünsche der Zuschauer erraten und erfüllt, seid spektakulär verschwunden und vermehrt die Geldscheine der Zuschauer. Was kommt denn nun als nächstes?

Chris Ehrlich: Ich komme mit einer fetten, lauten und 300 Kilo schweren Harley aus einem iPad gefahren.

Ja klar, denke ich. Da spielt mir Andreas Ehrlich auch schon den Trailer zum Trick auf seinem Smartphone vor. Ich bin beeindruckt. Das ist sensationell.

Chris Ehrlich: Um den Leuten Lust auf unsere neue Show zu machen, rühren wir gerade kräftig die Werbetrommel. Der Trick war erst kürzlich im Fernsehen bei Carmen Nebel („Willkommen bei Carmen Nebel“ 26. Oktober 2013) und bei Verstehen Sie Spaß…? (23. November 2013, ARD) zu sehen.

hallo Sonntag: Muss es denn unbedingt immer spektakulärer und großartiger sein? (Wir erinnern uns daran, wie David Copperfield einen echten Zug verschwinden ließ).

Andreas Ehrlich: Natürlich zeigen wir auch unsere Klassiker wie den Geldschein-Trick, den Baum des Lebens oder die Schneeflocken.
Chris Ehrlich: Und wir werden zeigen, wie kalt die Füße einer Frau wirklich sein können (lacht).
Andreas Ehrlich: In der neuen Show ist uns auch ein Prominenter zugeschaltet, der live an einem Trick mitwirkt.

hallo Sonntag: Was sagen eigentlich Eure Nachbarn in Bünde, wenn es ständig aus den Hallen knallt und donnert?

Andreas Ehrlich:Wir zünden alle zwei Stunden planmäßig ein Pyro an unterschiedlichen Stellen auf dem Grundstück. (lacht)

hallo Sonntag: Zum Schutz vor den Fans, die wissen, wo ihr lebt und arbeitet und sich die Nase am Fenster plattdrücken?

Andreas Ehrlich: Genau so. Nein, natürlich nicht. Eigentlich können wir dort ganz in Ruhe arbeiten.

hallo Sonntag: Erfindet und entwickelt ihr alle Tricks selber? Oder kauft und übernehmt ihr auch von anderen Magiern?

Andreas Ehrlich: Natürlich kaufen wir auch mal einen Trick für unsere Show. Das meiste entwickeln wir selber.
Chris Ehrlich: Noch viel toller ist aber, dass wir mittlerweile ständig Anfragen von Zauberern weltweit nach unseren Tricks bekommen. Und dass David Copperfield auch bei uns angerufen hat, das hat uns richtig stolz gemacht.
Andreas Ehrlich: Wir haben aber nichts preisgegeben. Unser Vater hat immer gesagt: „Verkauft nichts. Behaltet die Rechte bei Euch“. Daran haben wir uns immer gehalten.

hallo Sonntag: Eure erste Show haben wir in der TUI Arena gesehen. Viel Platz. Aufwändige Szenerien. Bombastische Bühnenbilder. Nun kommt ihr mit der neuen Show „Magie – Träume erleben!“ in das wesentlich kleinere und intimere Theater am Aegi. Kommt nun eine abgespeckte Version?

Beide: Auf gar keinen Fall. Das Problem bei den sehr großen Hallen ist, dass man natürlich viel mehr Spektakel zeigen kann aber auch muss. Das Theater am Aegi ist tatsächlich die kleinste Bühne von den 60 Orten unserer Deutschlandtournee, aber auch dort lassen wir es ordentlich krachen.

Die zwei sind lustig und unterhaltsam. Aber mauern auch ein bisschen. Wirklich viel Neues lassen die Profis nicht raus. Ich versuche es also noch einmal)

hallo Sonntag: Und wer war noch mal der Promi, der bei der neuen Show live dazugeschaltet wird?

Beide: Die Presseerklärung geht erst in zwei Wochen raus.

hallo Sonntag: Eure Tricks sind mega aufwändig, erfordern Zeit, Hingabe und Budget. Wie finanziert ihr das eigentlich alles?

Beide schweigen.
OK. Blöde Frage. Ich warte trotzdem einen Moment, ob noch etwas kommt.

Andreas (lacht als erster): Du kennst ja den Geldschein Trick…Nein nein, Spaß beiseite. Wir machen das ja schon über zehn Jahre und sehr professionell. Neben unseren großen Shows treten wir auch bei Events auf: Wie gerade auf der Agritechnica, wo wir vier Abende lang die Kunden der Firma Claas verzaubert haben.

hallo Sonntag: Gibt es irgend etwas, was ihr nicht machen würdet?

Chris Ehrlich: Wir haben immer wieder Anfragen aus dem Fernsehen bekommen, als Mentalisten aufzutreten. Das machen wir nicht. Wir möchten Menschen mitreißen und entertainen. Unser Vorbild sind sämtliche Hollywoodstreifen. Wir lassen die Bühne in Pyros untergehen und verbiegen Bahnschienen zu Rammstein-Musik. Das sind die Ehrlich Brothers.

hallo Sonntag: Ein Wunsch für die Zukunft?

Andreas Ehrlich: „Weitermachen. Nach der aktuellen Tournee wieder eine Tournee. Vielleicht auch mal wieder L.A. Wir sind da gerade in Gesprächen.

hallo Sonntag: Ein letzter Satz zur neuen Show?

Chris Ehrlich: Es wird magisch. Unsere Show ist für alle, die noch Träume haben und sich verzaubern lassen möchten. Wir geben einfach alles dafür, dass sich unsere Zuschauer wohl fühlen, staunen und einen Abend lang mit uns in eine magische Welt eintauchen. Und mal ganz ehrlich: Träumen und sich verzaubern lassen ist doch etwas wirklich Schönes.

Das Gespräch führte Jeanine Cujé-Bartsch / Foto: Jeanine Cujé-Bartsch

Die Ehrlich Brothers gastieren mit ihrer neuen Show „Magie – Träume erleben“ am Donnerstag, 26. Dezember, um 15 Uhr (Zusatzshow) und 19 Uhr im Theater am Aegi.
Karten (40,20 bis 65,50 Euro) vorab unter der Ticket-Hotline 0511/44 40 66, an allen bekannten Vorverkaufskassen sowie unter
www.hannover-concerts.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.