Mit einer Rethenerin durch den Südwesten. Uta Jakobi hat einen Bericht von einer Reise durch die USA veröffentlicht.
Hat einen etwas anderen Reisebericht über den Südwesten der USA verfasst: die Rethenerin Uta Jakobi. Foto: Schunk

Mit einer Rethenerin durch den Südwesten. Uta Jakobi hat einen Bericht von einer Reise durch die USA veröffentlicht.

Laatzen (rks). Ursprünglich, sagt Uta Jakobi, habe sie eigentlich gar keine Lust verspürt, eine Reise durch die USA zu unternehmen. Dass die Rethenerin ihre Meinung dann aber änderte und sich im vergangenen Jahr gemeinsam mit ihrem Mann Eckehard Haase auf eine knapp dreiwöchige Rundreise durch den Südwesten der Vereinigten Staaten begab, kann man im Nachhinein wohl als glückliche Fügung bezeichnen – für die 73-Jährige selbst und für die vielen USA-Fan unter uns: Die Rethenerin, Mitglied der Hildesheimlichen Autoren, hat ihre Eindrücke in einem reich illustrierten Reisebericht zusammengefasst, der seit kurzer Zeit im Buchhandel erhältlich ist.

Rund 6000 Kilometer legten Uta Jakobi und ihr Mann auf ihrer Reise zurück und suchten dabei naturgemäß jene Sehnsuchtsorte auf, die Reisende mit dem Südwesten der USA verbinden: Städte wie Los Angeles, San Francisco und Las Vegas, vor allem aber die atemberaubenden Naturwunder wie den Grand und den Bryce Canyon, das Monument Valley und das Death Valley sowie die zahlreichen faszinierenden Nationalparks (Zion, Yoshua Tree, Yosemite etc.) dieses weltweit wohl einzigartigen Landstriches.

Keine Frage, vorgestellt werden diese Sehnsuchtsorte in jedem beliebigen USA-Reiseführer. Was den Bericht Uta Jakobis von diesen unterscheidet, ist der sehr persönliche, individuelle Blick auf das Land und seine Menschen, den sich die Rethenerin gestattet. Auch ist es die Unmittelbarkeit des Erlebten, die Jakobis Bericht eine starke Lebendigkeit verleiht und aus der eine wachsende Faszination für ihr Reiseziel ablesbar ist.

Gänzlich ungebrochen allerdings bleibt diese Faszination nicht: Dort, wo es aus ihrer Sicht angebracht ist, findet die Autorin durchaus kritische Worte für den American way of life. Auch dies ein begrüßenswertes Unterscheidungsmerkmal.

Uta Jakobi
„Durch den Südwesten der
USA mit dem Mietwagen“
Eigenverlag, 80 Seiten broschiert, 11,90 Euro

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.