Mit Glück und Konzentration zum Sieg
Der Vize-Präsident des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, Georg Reeg (von links) gratuliert Jürgen Planert, Wilfried Schwake, Anne Krebs und Tomas Brandt zum Titelgewinn.

Mit Glück und Konzentration zum Sieg

Jürgen „Hase“ Planert wird mit den Schaumburger Buben II Skat-Landesmeister und fährt zur Deutschen Meisterschaft

Barsinghausen/Kobbensen. Wer hätte das gedacht: In Kobbensen bei Lindhorst hat die erfolgreichste Skatmannschaft Niedersachsens und Bremens ihren Sitz. Was das mit Barsinghausen zu tun hat? Bei den Schaumburger Buben – so nennt sich der Skatverein aus dem kleinen Dorf – spielt Jürgen Hase Planert, der Handballfans aus der Deisterstadt ein Begriff sein dürfte. Erst vor wenigen Tagen gewann der Hallensprecher des HV Barsinghausen und der Handballfreunde aus Springe mit seinem Team die Niedersachsenmeisterschaft in Walsrode und kämpft am 17. und 18. Oktober in Magdeburg um die deutsche Meisterschaft.

Jürgen Planert begann mit dem Skatspielen bereits in Kindertagen, als er „im Freibad auf der Decke“ erstmals die Karten drosch. Seit gut 20 Jahren spielt er nun in dem Verein, der mit seinen 35 Mitgliedern einer der erfolgreichsten in Niedersachsen ist.

Immer dienstags ist im Dorfgemeinschaftshaus Training angesagt. Bis etwa 23 Uhr sitzen die Spieler an den Tischen. Nach den Spielen wird diskutiert, geben die Älteren den Unerfahrenen Ratschläge. „Da sollte man schon zuhören“, rät Planert. Auch, weil bei den Trainingsspielen Punkte vergeben werden, die wichtig sind für die vereinsinterne Rangliste, die wiederum bestimmt, in welcher Mannschaft die Spielerinnen und Spieler bei den Turnieren und Liga-Spielen antreten.

Jürgen Planert hat es in die zweite Mannschaft der Schaumburger Buben geschafft, die in der Oberliga (4. Liga) antritt. Dass sie somit gegen zahlreichen höherklassige Konkurrenten spielen musste, war für die Niedersachsenmeisterschaft allerdings eher nebensächlich. Planert erklärt, warum:  „Skat ist immer noch auch ein Glücksspiel. Nur 40 Prozent sind Können.“

Das allerdings scheinen der gebürtige Barsinghäuser und seine Teamkollegen Tomas Brandt, Anne Krebs und Wilfried Schwake nahezu perfekt ausgespielt zu haben, denn von Beginn an setzten sie sich in Walsrode an die Spitze der Tabelle. Nach vier Serien á 48 Spiele pro Akteur lagen die Schaumburger mit 17819 vor dem Cuxhavener Skatclub I (17155) und den Langendammer Buben I (17106) ganz vorne. Schaumburgs erste Mannschaft – immerhin Zweitligist – landete mit 16459 Zählern auf Rang acht.
„Skat ist ein Konzentrationsspiel, Notizen machen ist nicht. Das kann bei so vielen Spielen schon anstrengend werden“, erklärt Planert. Daher trinken ambitionierte Spiele entgegen der Vorurteile vom Skat als Kneipensport während der Spiele eher selten ein Bier. „Gute Karten sind noch kein Garant für einen Sieg. Man muss die Chance auch zu nutzen wissen.“

Und die besteht für die Schaumburger auch bei der Deutschen Meisterschaft. Im riesigen Maritim-Hotel von Magdeburg werden Planert und seinen Teamkollegen sicherlich auch einigen ehemaligen Deutschen Meistern gegenübersitzen. „Natürlich hat man da Respekt, doch auch ein Deutscher Meister kann mal schlechte Karten bekommen“, hofft der 54-Jährige.

In Magdeburg warten auf jeden Schaumburger an zwei Turniertagen sechs Serien mit jeweils 48 Spielen. Das sind 288 Spiele. Qualifiziert haben sich insgesamt etwa 150 Damen-, Herren- und Jugendmannschaften. Ein Riesending also. „Wir wollen uns schnell vorne festbeißen, dann ist auch in Magdeburg etwas möglich“, glaubt Planert.

Sollte der Auftritt  in Magdeburg in die Hose gehen, ist das kein großes Problem. Am Sonnabend, 31. Oktober, haben sie die Chance zur Rehabilitation. Dann steigt im Dorfgemeinschaftshaus Kobbensen, I Dorfe 1a die 36. offene Schaumburger Skat-Meisterschaft, ausgerichtet von den Schaumburger Buben. Los geht es um 10.30 Uhr. Interessierte melden sich bei Karl-Heinz Weikert unter Telefon (0 57 25) 65 86 oder bei Bärbel Kutzinski unter Telefon (0 57 25) 85 36 an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.