Polizei: So schützen Sie sich vor dem Enkeltrick
Macht auf die Maschen der Betrüger aufmerksam: Michael Huwald. Foto: Oberdorfer

Polizei: So schützen Sie sich vor dem Enkeltrick

Mit immer neuen Tricks werden vor allem Senioren von skrupellosen Betrügern hereingelegt. Dieses möglichst zu verhindern ist die Aufgabe von Michael Huwald. Der Hauptkommissar ist Beauftragter für Kriminalprävention beim zentralen Kriminaldienst.

Wie kommt es, dass immer noch viele Menschen auf den Enkeltrick hereinfallen?
Die Anrufer treten in der Regel sehr überzeugend auf. Sie lassen ihren Opfern kaum eine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme nach außen. Und sie bauen einen immensen Druck auf.

Wie kann ich einen Betrüger entlarven?
Stellen Sie eine Fangfrage. Fragen Sie nach dem Namen von Familienangehörigen. Und: Sollte sich der Anrufer mit dem Satz „Rate mal, wer hier ist!“ bei Ihnen melden, dann handelt es sich fast sicher um einen Betrüger.

Wie soll ich reagieren, wenn ich den Verdacht habe, dass am Telefon ein Betrüger ist?
Den Hörer auflegen und die Polizei unter der Nummer 110 anrufen. Auch wenn sich dann der Verdacht als falsch herausstellen sollte, niemand wird Ihnen einen Vorwurf machen. Im Gegenteil: Auch in solchen Situationen loben wir ein solches Verhalten.

Und was ist zu tun, wenn Polizisten oder Handwerker an der Tür klingeln?
Ganz wichtig: Lassen Sie erst einmal niemanden ohne genaue Kontrolle in die Wohnung. Eine angelegte Türkette ist da hilfreich. Lassen Sie sich die Ausweise zeigen und lassen sie vor allem nicht mehrere Personen herein. Und ich wiederhole es gerne: Im Zweifelsfall rufen Sie die Polizei an. Nutzen Sie die Nummer 110, das ist nicht nur eine Notfall-, das ist auch eine Servicemummer der Polizei. Es wäre nicht das erste Mal, dass eine herbeigerufene Streifenwagenbesatzung die Echtheit der Kollegen bestätigen muss. Und das ist gut so.

Weitere Infos und Tipps zum Schutz vor Trickbetrügern und alles rund um Sicherheit finden Sie auf unserer Themenseite.

Bildquelle

  • Huwald_polizei_enkeltrick: Oberdorfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.