Seilspringen fördert Spaß an der Bewegung
Sportlich, sportlich: Die Drittklässler der GS Kastanienhof präsentieren in einer Mini-Aufführung Seilspring-Varianten. Gelernt haben sie die Techniken im Projekt-Workshop „Skipping Hearts“, eine Initiative der Deutschen Herzstiftung. Foto: Triller

Seilspringen fördert Spaß an der Bewegung

„Skipping Heart“-Projekt zu Gast in der Grundschule Kastanienhof

Limmer (bt). Seilspringen macht Spaß: Mit Begeisterung waren die Drittklässler der Grundschule Kastanienhof bei der Sache. In einem Workshop probierten die Jungen und Mädchen unterschiedliche Sprungtechniken aus, übten allein, zu zweit und in der Gruppe. Nach dem zweistündigen Training zeigten die Grundschüler in einer kleinen Aufführung ihren Mitschülern und Eltern, was sich sportlich mit einem Seil anfangen lässt.
Das nötige Wissen, wie die Sprünge richtig ausgeführt werden, vermittelte Deborah Zoey Bilverstone, Leiterin des Workshops „Skipping Hearts“. Das Projekt ist ein Angebot der Deutschen Herzstiftung, dass sich speziell an Schulen richtet. Das Ziel ist, die Kinder zu mehr Bewegung zu ermuntern. Denn viele Kinder würden heute ihre Freizeit vor dem Computer und dem Fernsehen verbringen. Die Folge sei, dass weltweit mehr als jedes fünfte Schulkind übergewichtig sei.
„Wir versuchen auf unterschiedliche Art und Weise, bei unseren Schülerinnen und Schülern die Freude an Sport und Bewegung zu wecken, in dem wir ihnen immer wieder andere Bewegungsanreize geben, so auch das Seilspringen“, sagt Cornelia Aschmutat-Hesse, Schulleiterin der GS Kastanienhof. Sport und Bewegung seien unverzichtbar für die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung der Kinder. Außerdem unterstütze Bewegung eine gesunde körperliche Entwicklung, stärke das Selbstbewusstsein und sei eine wesentliche Voraussetzung für die Ausbildung kognitiver Kompetenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.