Tanz bis in die späte Nacht. Laatzens Schützenvereine feiern ihren zweiten gemeinsamen Schützenball
Sie alle sind Gewinner: Ernesto Nebot Pomar (links) mit den für ihre Leistungen ausgezeichneten Schützen. Unter ihnen Stadtkönig Klaus Sprecht (4. von links) und Stadtjugendkönig Roman Steenbeck (6. von links).

Tanz bis in die späte Nacht. Laatzens Schützenvereine feiern ihren zweiten gemeinsamen Schützenball

Laatzen. Auch wenn die Zahl der Gäste mit 170 Teilnehmern nicht ganz an die Premiere im vergangenen Jahr heranreichte, der Stimmung im Restaurant Kretschmers Erbenholz tat dies am Sonnabend vergangener Woche keinen Abbruch. Mitglieder aus allen sechs Laatzener Schützenvereinen und -gesellschaften feierten dort ausgelassen bis in die späte Nacht hinein ihren zweiten gemeinsamen Schützenball, der in diesem Jahr vom SV Oesselse ausgerichtet worden war.

Höhepunkt des fröhlichen Miteinanders: die feierliche Auszeichnung der Gewinner des stadtweiten Schießens um Ehren und Pokale, an dem sich im Vorfeld der Veranstaltung 188 Mitglieder der Schützenvereine aus Oesselse, Gleidingen, Grasdorf und Laatzen sowie des SV „Horrido“ Ingeln und der Schützengesellschaft Rethen/Leine beteiligt hatten. Von Laatzens stellvertretendem Bürgermeister Ernesto Nebot Pomar unter einem dreifach donnernden Horrido zum Stadtkönig ernannte wurde Klaus Specht vom SV Oesselse; neuer Stadtjugendkönig ist Roman Steenbeck vom SV „Horrido“ Ingeln.

Nachdem sich die Gäste kräftig am Büfett gestärkt hatten und vom aufspielenden Fanfarenzug der Funkenartillerie Blau-Weiß Döhren musikalisch in Stimmung gebracht worden waren, tanzten viele von ihnen zur Musik von DJ Olly bis in die späte Nacht hinein.

Und genau so soll es auch im kommenden Jahr wieder sein. „Die Vereine sind sich einig, dass wir auch im nächsten Jahr wieder einen gemeinsamen Schützenball feiern“, kündigte Nadine Abmeyer vom SV Oesselse an. Ausrichter werden dann die Gleidinger Schützen sein.

 

Bildquelle

  • : Lippelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.