Theorie und Praxis. Bogensport-Kids des VfL Grasdorf absolvieren zweitägiges Trainingslager
Ausgelassene Freude: Die Teilnehmer des Trainingslagers verbrachten auf der Wilkenburger Bogensportanlage ganz offensichtlich zwei tolle Tage. Foto: Privat

Theorie und Praxis. Bogensport-Kids des VfL Grasdorf absolvieren zweitägiges Trainingslager

Laatzen. Dass es in diesem Sommer an zwei aufeinander folgenden Tagen nicht regnen würde, war nicht zu erwarten gewesen. Entsprechend gut vorbereitet zeigten sich die Organisatoren des diesjährigen Trainingslagers der Bogensportabteilung des VfL Grasdorf. Gemeinsam mit den 14 teilnehmenden Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen zehn und 18 Jahren wurde auf der Wilkenburger Bogensportanlage aus der Not eine Tugend gemacht.

So nutzten die Bogensportler Tag eins dazu, einmal im Regen zu trainieren und sich verstärkt mit der Theorie ihres Sports zu befassen. Das sonnige Wetter des zweiten Tages ließ es dann zu, mit Koordinationsübungen, einem Zirkeltraining oder auch Schießspielen die Praxis zu intensivieren.

Besonders wichtig für so ein Trainingslager ist natürlich auch das Drumherum – das Lagerfeuer mit Stockbrot und Marshmellos, die Nachtwanderung bei Vollmond und – immer wieder ein besonderes Highlight – das Basteln sogenannter FluFlus; Pfeile mit besonderen Federn, die – in den Himmel geschossen – langsam wieder auf die Erde herabsinken. Mit einem Spaßschießen auf viele unterschiedliche Ziele ging des Trainingslager zu Ende.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.