Wasserstadt Limmer: Bezirksrat will 1200 Wohnungen
Über die Dichte und die Höhe der Bebauung der künftigen Wasserstadt Limmer auf der Conti-Industriebrache gehen die Meinungen auseinander.Foto: Triller

Wasserstadt Limmer: Bezirksrat will 1200 Wohnungen

Stadtteilpolitiker stimmen gegen den Vorschlag der Stadt für die Wasserstadt Limmer

Limmer (bt). In der Wasserstadt Limmer sollen zwischen 1000 und 1200 Wohnungen für rund 2500 Bewohner entstehen. Das hat der Bezirksrat Linden-Limmer in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause mit großer Mehrheit beschlossen. Damit weicht der Bezirksrat von den Vorstellungen der Stadt Hannover ab, die in ihrer Beschlussdrucksache eine Bebauung in der Größenordnung von 1600 bis 1800 Wohnungen für sinnvoll hält. „Die Aussage ‚Hannover wächst‘ als Begründung für die hohe Dichte ist zu simpel“, sagte Eike Geffers, SPD-Fraktionsvorsitzender. Wohnungen werden zwar benötigt, aber die müssten doch nicht alle in Limmer gebaut werden. Im Stadtteil gebe es außer der Wasserstadt noch mehr Neubaugebiete, die die Zahl der Einwohner in Limmer steigen lasse.
Mit seinen Forderungen schließt sich der Bezirksrat den Zielvorstellungen an, die in den vergangenen Monaten in der Bürgerbeteiligung zur Wasserstadt Limmer in mehreren Workshops erarbeitet wurden. Die Dichte und die Höhe der Wohnbebauung und damit einhergehend die Zahl der Neubürger in Limmer erweisen sich als der Knackpunkt in der Diskussion über die Gestaltung der künftigen Wasserstadt.
Mit dem Beschluss des Bezirksrates erfolgt die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes im städtischen Bauamt. Ebenfalls können die beiden Änderungsantrage des Bezirksrates Linden-Limmer eingesehen werden. Bis zum 11. September können Bürger Stellungnahmen zu den Vorschlägen abgeben. Anregungen und Änderungswünsche sollen aufgenommen werden, so ein Sprecher der Stadt Hannover. Voraussichtlich im Herbst entscheidet der rot-grüne Rat der Stadt Hannover über den Bebauungsplan, der nur den ersten von fünf Bauabschnitten der Wasserstadt Limmer betrifft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.