Werbung für den Tennissport. Rückblick auf eine erfolgreiche Laatzener Stadtmeisterschaft
Strahlende Sieger auf der Anlage des BSV Hannovera Gleidingen, der in diesem Jahr die Laatzener Stadtmeisterschaft im Tennis ausgetragen hatte. Foto: privat

Werbung für den Tennissport. Rückblick auf eine erfolgreiche Laatzener Stadtmeisterschaft

Laatzen (rks). Rund 230 Matches wurden innerhalb von nur zwei Wochen ausgetragen, dann standen die Sieger der diesjährigen Laatzener Stadtmeisterschaft im Tennis fest. Da – angefangen bei den Juniorinnen U8 Einzel bis hin zu den Herren Einzel 70 – über 30 Konkurrenzen ausgetragen wurden, hatten der Vorsitzende des BSV Hannovera Gleidingen, Jürgen Katzorke, Bürgermeister Jürgen Köhne und Gleidingens Ortsbürgermeisterin Silke Rehmert am vergangenen Sonntag alle Hände voll zu tun, um die vielen Sieger gebührend zu ehren. Die meisten von ihnen stammen übrigens aus den Reihen des gastgebenden BSV, der damit auch in der Gesamtwertung den Titel Stadtmeister für sich beanspruchen kann.

Erfreut äußerte sich Daniel Fischer, Pressewart der Tennissparte des BSV Hannovera Gleidingen, über die Tatsache, dass bei dem Turnier selbst die Jüngsten vertreten waren. So sicherte sich etwa bei den Juniorinnen U8 Einzel Isabel Hertel vom BSV den Titel der Stadtmeisterin vor Letizia Rohde vom TSV Ingeln-Oesselse. Stadtmeister bei den Junioren U8 Einzel wurde Lasse Kassack vom TSV Ingeln-Oesselse vor Carlin Fiedler vom BSV Hannovera Gleidingen, während sich bei den Junioren U10 Einzel im Endspiel Fritz Berger gegen Rohan Silver (beide TSV Ingeln-Oesselse) durchsetzte. Den Titel bei den Juniorinnen U10 Einzel gewann Mira Anthes vom BSV Hannovera Gleidingen vor der ebenfalls beim BSV spielenden Sara Kuhlmann.

Besonders hart umkämpft war aufgrund der zahlreichen Meldungen in diesem Jahr die Konkurrenz der Damen, bei der sich – mit dem guten Ende für Hannah Deppe – zwei Spielerinnen des BSV Gleidingen ein überaus spannendes Finale lieferten. Annika Katzorke war es, die sich schließlich mit Platz zwei begnügen musste. Sie errang dann allerdings in der ebenfalls stark besetzten Mixed-Konkurrenz gemeinsam mit Jürgen Katzorke den Titel gegen das BSV-Duo Levke Albertsen und Frank Meyer.

Erfreulich auch die Zahl der Teilnehmer unter den älteren Semestern. Hier konnte etwa Frank Hauchstein vom VfL Grasdorf die Konkurrenz Herren Einzel 50 im vereinsinternen Duell gegen Jörg Schiereck für sich entscheiden. Im Herren Einzel 60 setzte sich Christan Baumann vom TSV Rethen/Leine im Endspiel gegen Martin Pollak vom TSV Ingeln-Oesselse durch, und im Herren Einzel 65 errang Detlef Klein vom BSV gegen seinen Vereinskameraden Karl-Heinz Bringmann den Titel. In der Konkurrenz Herren Einzel 70 schließlich ging Jürgen Bick vom BSV nach dem Match gegen Udo Krietemeyer vom TSV Rethen/Leine als Sieger vom Platz.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.