„Wolken Lene“ ist „Pflanze des Jahres“ im Norden
Gärtnermeister Ludolf Markgraf (von links), Ronald Clark, Direktor der Herrenhäuser Gärten und Lutz Arnsmeyer, Geschäftsführer im Wirtschaftsverband Gartenbau. Foto: Bode

„Wolken Lene“ ist „Pflanze des Jahres“ im Norden

Frische Farbkombination und harmonischer Wuchs überzeugt Juroren von Gartenbau- und Wirtschaftsverband

HANNOVER (bo). Tiefblau wie das Meer, knallblau wie der Himmel und weiß wie die Schäfchenwolken an einem sonnigen Sommertag – so beschreibt die Jury aus Vertretern des Gartenbauverbandes Nord und des Wirtschaftsverbandes Gartenbau die auserkorene „Pflanze des Jahres“ im Norden. Das Verbenen-Trio „Wolken Lene“ wurde vergangene Woche im Berggarten mit dieser Auszeichnung bedacht.
„Unermüdlich blühend, harmonischer Wuchs, ideal für Beet, Balkon Topf oder Kübel“, heißt es vonseiten der Jury. Zudem überzeugte besonders die frische Farbkombination die Experten.
„Ursprünglich war die Pflanze in deutlich südlicheren Gefilden beheimatet“, sagte Ronald Clark, Direktor der Herrenhäuser Gärten.
Die Verbenen stammen aus Südamerika, Nordafrika und Südwestasien, gedeihen aber auch in Norddeutschland. „Sie fühlt sich an sonnigen Plätzen oder auch im Halbschatten sehr wohl. Es ist eine sehr dankbare Pflanze“, sagt Ludolf Markgraf, Gärtnermeister aus Stöcken. Regelmäßiges Gießen und ein- bis zweimal wöchentlich etwas Flüssigdünger genügen der „Wolken Lene“, um mit der Farbenpracht ein echter Hingucker zu sein.
Erhältlich ist das Verbenen-Trio unter anderem im Info-Pavillon der Herrenhäuser Gärten und bei der Gärtnerei Markgraf, Am Fuhrenkampe 6.

Bildquelle

  • nord_bluimen_4160: Mark bode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.