Auf Touren: Quer durch den Stadtwald Eilenriede
Auf Testfahrt mit mit dem KTM Trekkingrad „Streetmaster“: hallo-Redaktionsleiter Thomas Oberdorfer. Foto: Niehaus

Auf Touren: Quer durch den Stadtwald Eilenriede

Teil zwei unserer diesjährigen Radtour-Serie zu den schönsten Zielen in Stadt und Region. Heute geht es in die Eilenriede – Hannovers großem Stadtwald mit langer Geschichte. Bereits 1241 erhielt die Stadt ein Mitnutzungsrecht an dem Wald, 1371 bekamen die Bürger Hannovers die Eilenriede von den Herzögen Wenzeslaus und Albrecht von Sachsen geschenkt.

Heute ist sie mit einer Fläche von 650 Hektar Europas größter Stadtwald – ein Naherholungsgebiet, durch das 80 Kilometer (km) Wander-, 38 km Rad- und elf km Reitwege führen. Ein ideales Gebiet zum Radeln. Und Ziele gibt es jede Menge. Eine kleine Auswahl:

  • Rasenlabyrinth, seit 1932 in der nördlichen Eilenriede, zuvor am heutigen Emmichplatz
  • Annateich mit dem Hermann-Löns-Park zwischen Kleefeld und Kirchrode
  • Der große Kinderspielplatz Wakitu mit Hochseilgarten, gleich hinter dem Stadtteilzentrum Lister Turm

„Ich empfehle, die Eilenriede einfach mal auf sich wirken zu lassen“, sagte Solveig Hesse vom Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, die das Projekt „Städte wagen Wildnis“ begleitet. Am besten eignet sich nach ihrer Meinung dafür der mehrfach zertifizierte Naturwald. In diesen Parzellen östlich des Zoos und in der südlichen Eilenriede bleiben alte Bäume und Totholz stehen, damit sich der Wald dort von selbst entwickelt. „In den Naturwaldparzellen ist es herrlich ruhig, weil sie viel weniger frequentiert werden als zum Beispiel die vordere Eilenriede“, sagt Hesse weiter.

Eine Broschüre mit weiteren Tipps für Radtouren in der Eilenriede und einer Karte gibt es auf der Website der Stadt Hannover im Internet:

www.hannover.de/tourismus

Gewinnfrage: Wie groß ist das Radwegenetz in der Eilenriede?
11 Kilometer (2: R; 11: F; 15: E) – 38 Kilometer (2: G; 11: S; 15: L) – 80 Kilometer  (2: N; 11: E; 15: U)

So können Sie gewinnen
Sie wollen eine Radtour machen, haben aber nur eine alte Klapperkiste? Kein Problem: Gewinnen Sie mit uns und der Firma Stadler das schicke E-Bike „Dynamics Citydrive F7“. Dazu müssen Sie ein Lösungswort erraten und dann natürlich ein wenig Glück haben.

Und so geht‘s: Am Ende des Textes über unsere heutige Radtour steht eine Frage und drei dazugehörige Antwortmöglichkeiten. Finden Sie die richtige Lösung und notieren Sie sich die Buchstaben. Das wiederholt sich in den kommenden Wochen. Am Ende erhalten Sie dann das Lösungswort. Senden Sie dieses nach dem Abschluss der Serie „Auf Touren“ an uns, um sich an dem Gewinnspiel zu beteiligen.

In der nächsten Woche schwingen wir uns wieder auf Rad.

 

Die Details zum E-Bike:
⇒ Dynamics „Citydrive F7“ der Stadler Exclusivmarkt
⇒ Bosch „Activ Line“-Motor
⇒ 400 Watt-Stunden-Akku
⇒ Reichweite bis zu 140 Kilometer
⇒ 7-fach-Nabenschaltung
⇒ Freilauf
⇒ „Conti“-Bereifung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.