Brodowys Woche: Vorsatz
Matthias Brodowy ist Kabarettist und Musiker. Für „hallo Wochenende“ schreibt er seine Kolumne „Brodowys Woche“.

Brodowys Woche: Vorsatz

Haben Sie gute Vorsätze für 2019? Abnehmen? Mit dem Rauchen aufhören? Oder womöglich mehr Sport machen? Das wäre löblich! Und nun die Frage: Für wie realistisch halten Sie es, dass Sie am 1.März noch dabei sind? Gerade beim Abnehmen scheitern die meisten schon am Neujahrstag. Denn da ist ja großes Resteessen angesagt. Deshalb gilt dann die nächste Ansage: Ab morgen! Dummerweise sind da immer noch Reste. Und außerdem noch Lebkuchen und Dominosteine von Weihnachten. Die müssen erst einmal weg. Also: Ab Montag! Das wäre dann der 7. Januar. Aber da ist man längst wieder im alten Trott. Ich habe mich gefragt, ob es nicht eine gute Idee wäre, wenn wir uns mal ganz andere gute Vorsätze machten, mit denen wir nicht nur uns etwas Gutes täten, sondern allen. Zum Beispiel im neuen Jahr gelassener zu sein und freundlicher oder zwischendurch mehr zu lächeln. Und sich nicht pausenlos über dies oder das und diesen oder jenen ärgern. Ärger ist nicht gut für den Blutdruck! Und meist führt Grummelei nicht zu mehr Lebensqualität. Während dem Griesgram meist ebenfalls nicht viel Zuneigung entgegengebracht wird, ist es spannend zu sehen, dass ein Lächeln doch häufig mit Freundlichkeit erwidert wird. Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es heraus. Also, frisch ans Werk und im neuen Jahr der Fröhlichkeit und Freundlichkeit mehr Raum geben. Das hat dann auch den Vorteil: Sie dürfen weiterhin futtern, rauchen und auf dem Sofa liegenbleiben. Aber auch das muss ja nicht sein. Ein gutes neues Jahr! Matthias Brodowy

www.brodowy.de

Bildquelle

  • Brodowy: privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.