Schwimmnudelmusik  und andere „Highlights“
Moderator Michael Quilitz präsentiert im GOP absolute „Highlights“-Gäste. Foto: Wilde

Schwimmnudelmusik und andere „Highlights“

Moderator Martin Quilitz kann lauter großartige Gäste im GOP begrüßen

Von Heike Schmidt
Hannover. Frau Bonse ist ein Highlight. Als überaus engagierte Grundschullehrerin mit der Motivation zu Höherem erreicht sie diese Höhen spielerisch – indem sie einfach herkömmliche Schwimmnudeln zu Klangstäben umfunktioniert oder auch als Gaucho-Geliebte mit deren Schleuderkugeln (Boleadoras) feurig Stimmung macht. Natürlich wäre Frau Bonse nichts ohne ihren Michael, der mit Tischtennisbällen auf eigens erfundene Musikinstrumente spuckt und damit Schlager spielt. Ein schönes Paar sind „der Michael“ und Frau Bonse – so abhängig voneinander wie Dick und Doof, wie Leherin und Schüler und als musikalisch universell-einsetzbares Schwimmnudel-Paar ein Highlight der aktuellen GOP-Show einfach unschlagbar.
Moderator Martin Quilitz hat schon Glück mit seinen Gästen. Es sind alle „Highlights“. Sein Verdienst ist es aber, dass er diese nicht nur stumpf anmoderiert, sondern wirklich sehr charmant dem Publikum vorstellt. Dass er das manchmal sogar mit einem Interview auf der Bühne tut, ist zwar ungewöhnlich, aber nicht schlecht. Zumal immer wieder ein wenig der Comedian zum Vorschein kommt, der einst Witze für Harald Schmidt geschrieben hat. Jetzt hat er seine eigene Bühne und die dazugehörige Show. Und das zieht. Vor der Schattenriss-Kulisse einer Metropole stehen überdimensioniert die Buchstaben seines Namens. Es könnte aber auch genauso gut der Name von Kris Kremo dort stehen. Der Jongleur hat jahrzehntelang in Las Vegas die großen Häuser bespielt und lässt es sich auch im GOP-Varieté nicht nehmen als „Mann der alten Schule“ mit Smoking aufzutreten. Dass er mit Zylindern jongliert, ist dabei nicht nur passend, sondern auch sein Markenzeichen.
Großartig sind die beiden Mallakhamp Artisten aus Indien, die an einem senkrecht stehenden Holzstab wirklich Unglaubliches zeigen: Sie turnen hinauf, lassen sich fallen und fangen sich scheinbar mühelos nur mit den Oberschenkeln ab. Die Schwerkraft überwinden auch Roman und Anna in ihrer Partnerakrobatik, wobei nicht nur Roman einen Kraftpart übernimmt. Das jüngste Highlight ist aber Oscar Kaufmann, der frisch von der Artistenschule in Berlin stammt und im Cyr sein Können zeigt.

Die Show „Highlights – zu Gast bei Martin Quilitz“ ist noch bis zum 17. Januar 2016 im GOP Hannover zu sehen.

Bildquelle

  • Quilitz03: Wilde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.