Es wird heiß auf dem Eis
Freuen sich auf ein spannendes Eishockey-Derby am Sonntag: Indians-Stürmer Robby Hein (von links), Trainer Freddy Carroll, Herbert Krüger (Athletensprecher der Special Olympics Deutschland), Indians- Geschäftsführer David Sulkovsky und Wiebke Linnemann (Organisation Special Olympics). Foto: Oheim

Es wird heiß auf dem Eis

Eishockey-Oberliga am Pferdeturm: Derby-Showdown zwischen Indians und Scorpions vor dem Play-off-Start

Hannover. Eine Rechnung ist mindestens noch offen! Und wenn am morgigen Sonntag, 6. März, die Indians und die Scorpions mit dem direkten Aufein­andertreffen die Oberliga-Hauptrunde abschließen, können die Gäste aus Langenhagen den Rothäuten noch kräftig in die Suppe spucken. Während es für die Gäste lediglich noch um das Prestige geht, steht für die Gastgeber am Pferdeturm noch das Heimrecht in der ersten Play-off-Runde auf dem Spiel.
„Wir haben bislang in dieser Saison dreimal gegeneinander gespielt und haben, obwohl wir jeweils das bessere Team waren, nur einmal gewonnen“, wurmt Indians-Coach Freddy Carroll vor allem die Penaltyniederlage im letzten Aufeinandertreffen: „Klar, dass wir das ausgleichen und uns gleichzeitig das nötige Selbstvertrauen für die erste K.o.-Runde holen wollen.“
Der Trainer kann dabei personell aus dem Vollen schöpfen und auch auf die zuletzt gesperrten Boris Ackers und Oliver Duris zurückgreifen. Lediglich Rückkehrer Nick Bovenschen ist nach seiner Spieldauer-Disziplinarstrafe vom letzten Wochenende zum Zuschauen verdammt.
Kleiner zusätzlicher Motivationsschub auf Seiten des ECH: Unter der Woche konnte Geschäftsführer David Sulkovsky die Vertragsverlängerung von Top-Scorer und Führungsspieler Robby Hein verkünden. „Die Indians sind schon etwas ganz Außergewöhnliches in der deutschen Eishockeyszene und Hannover ist eine tolle Stadt. Ich bin froh, weiterhin ein Teil dieser Familie zu sein“, so der Stürmer, der wie das gesamte Team auf den Derby-Showdown „brennt“.
Das symbolische Eröffnungsbully wird im übrigen morgen um 19 Uhr am Pferdeturm mit Herbert Krüger der Athleten-Sprecher der im Juni in Hannover stattfindenden Special Olympics vornehmen. Für den 33-jährigen 400-Meter-Läufer und Kugelstoßer „eine ganz besondere Ehre“.

mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.